Joliette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Joliette (Begriffsklärung) aufgeführt.
Joliette
Cathédrale Saint-Charles-Borromée Kirche
Cathédrale Saint-Charles-Borromée Kirche
Lage in Québec
Joliette (Québec)
Joliette
Joliette
Staat: Kanada
Provinz: Québec
Région administrative: Lanaudière
MRC oder Äquivalent: Joliette (regionale Grafschaftsgemeinde)
Koordinaten: 46° 3′ N, 73° 26′ W46.045833333333-73.438333333333Koordinaten: 46° 3′ N, 73° 26′ W
Fläche: 22,81 km²
Einwohner:
– Metropolregion:
19.044 (Stand: 2006)
24.570 (Stand: 2006)
Bevölkerungsdichte: 834,9 Einw./km²
Zeitzone: Eastern Time (UTC−5)
Gemeindenummer: 18050
Bürgermeister: René Laurin
Website: www.ville.joliette.qc.ca

Joliette ist eine Stadt in der gleichnamigen kanadischen Grafschaft Joliette und gleichzeitig ihr Hauptort. Die Stadt am Westufer des Sankt-Lorenz-Stroms zählte im Jahr 2006 insgesamt 19.044 Einwohner und hat eine Fläche von 22,81 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Joliette wurde im Jahr 1823 von Barthélemy Joliette gegründet.

Verkehr[Bearbeiten]

Joliette liegt zwischen Québec, den Seeprovinzen und der Joliette (regionale Grafschaftsgemeinde). Der Trans-Canada Highway verläuft von Québec kommend nach Joliette. Die weiter nach Norden verlaufende Autoroute 40 führt nach Trois-Rivières. Joliette ist an das Bahnnetz von VIA Rail Canada angeschlossen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die katholische Kirche Saint-Charles-Borromée in der Stadtmitte wurde zwischen 1904 und 1906 erbaut. Sie ist die Kathedrale des Bistums Joliette.
  • Das Musée d'art de Joliette "MAJ" besitzt eine Sammlung von mehr als 9000 Kunstwerken.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Seit 1985 ist die französische Stadt Brive-la-Gaillarde im Limousin Partnerstadt von Joliette.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Die Kathedrale Saint Charles-Borromée