Jon Gries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jon Gries (2011)

Jonathan Francis Gries (* 17. Juni 1957 in Glendale, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komponist, Produzent und Regisseur.

Werdegang[Bearbeiten]

Sein Vater, Tom Gries, war als Produzent und Regisseur erfolgreich. Seine erste Rolle hatte Gries im Alter von elf Jahren in dem Western Der Verwegene. Über die Jahre hinweg etablierte sich Jon Gries als erfahrener Schauspieler und spielte in bekannten Filmen wie Men in Black und Napoleon Dynamite mit. Ferner weist er auch Auftritte in Fernsehserien wie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI und Emergency Room – Die Notaufnahme auf. Er trat in drei Staffeln der Fernsehserie Lost als Nebendarsteller auf, dort in der Rolle des Roger Linus.

Filmografie[Bearbeiten]

Schauspieler (Auswahl)
Regie
  • 2000: Pretender (Fernsehserie)
  • 2010: Pickin' & Grinnin'
Musik
  • 2010: Pickin' & Grinnin'
Produktion
  • 1999: Twin Falls Idaho
  • 2001: Second Coming
  • 2001: Jackpot
  • 2003: Northfork
  • 2010: Pickin' & Grinnin'

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]