Jon Huntsman junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jon Huntsman (2009) Signatur

Jon Meade Huntsman junior (* 26. März 1960 in Palo Alto, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker und Diplomat. Der Republikaner war von 2009 bis 2011 Botschafter der Vereinigten Staaten in der Volksrepublik China; zuvor war er zwischen 2005 und 2009 der 16. Gouverneur des Bundesstaates Utah. Huntsman bewarb sich um die Kandidatur der Republikaner bei der Präsidentschaftswahl 2012, bis er wegen der für ihn enttäuschenden Ergebnisse der Vorwahlen in New Hampshire ankündigen ließ, seine Kandidatur am 16. Januar 2012 niederzulegen.

Huntsmans Vorfahren wohnen seit sechs Generationen in Utah. Sein Großvater war Mitglied im Kollegium der Zwölf Apostel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen), der auch Huntsman angehört. Huntsmans gleichnamiger Vater Jon Huntsman senior ist Gründer der Huntsman Corporation. Mit seiner Frau Mary Kaye hat er sieben Kinder, davon jeweils ein aus China und Bangladesch adoptiertes.

Huntsman war als Missionar in Taiwan, wobei er Hochchinesisch lernte. Er studierte an der University of Utah und danach an der University of Pennsylvania, wo er einen Bachelor-Abschluss erlangte. Danach schlug er eine berufliche Laufbahn als Geschäftsmann ein und wurde Vorsitzender der Huntsman Corporation, einem multinationalen Chemieunternehmen mit Sitz in Salt Lake City. Sein erstes politisches Amt bekleidete er als Mitglied im Stab von US-Präsident Ronald Reagan. Unter dessen Nachfolger George Bush amtierte Huntsman als Unterstaatssekretär im Handelsministerium sowie als Botschafter der USA in Singapur von 1992 bis 1993.

Vor seiner Wahl zum Gouverneur von Utah im Jahr 2004 bekleidete Huntsman den Posten des stellvertretenden US-Handelsvertreters. Bei seiner ersten Kandidatur gewann er mit 57 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten Scott Matheson; im November 2008 wurde er sogar mit 77 Prozent der Stimmen gegen Bob Springmeyer gewählt.

Im Jahr 2009 wurde Huntsman von Präsident Barack Obama zum US-Botschafter in der Volksrepublik China berufen. Dieses Amt trat er im August 2009 in Peking an; sein Nachfolger als Gouverneur in Utah wurde der vorherige Vizegouverneur Gary R. Herbert. Huntsman erklärte seinen Rücktritt vom Botschafterposten zum 30. April 2011, da er sich um die Kandidatur der Republikaner bei der Präsidentschaftswahl 2012 bewarb. Sein Nachfolger in Peking wurde Gary Locke.

Am 15. Januar 2014 übernahm Jon Meade Huntsman den Vorsitz des Atlantic Council, einer einflussreichen Institution zur Wahrung der "US-Führerschaft" in internationalen Belangen mit engen Verbindungen zu politischen Entscheidungsträgern in aller Welt.[1]

Politische Positionen[Bearbeiten]

Huntsman unterschrieb eine Petition, welche die Heirat von gleichgeschlechtlichen Paaren erlaubt. Zuvor war Huntsman lange strikt gegen die Öffnung der "Homoehe" gewesen.[2] Er ist ein Abtreibungsgegner, kritisiert die Gesundheitsreform Obamacare[3] und setzt sich für das Waffenrecht ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jon Huntsman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tom Howell: Jon Huntsman tapped as Atlantic Council chairman. In: The Washington Times, 16. Januar 2014. Abgerufen am 16. Januar 2014. 
  2. http://www.shortnews.de/id/1012062/usa-bekannte-republikaner-machen-sich-fuer-gleichgeschlechtliche-ehe-stark
  3. https://www.newsgrape.com/a/L4NcAEsQR4aFItkJDG0FA/obamas-konkurrenz-im-ueberblick/
  4. http://www.ontheissues.org/Jon_Huntsman.htm