Jon Lovitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jon Lovitz (2008)

Jon Lovitz (* 21. Juli 1957 in Tarzana, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Lovitz absolvierte im Jahr 1979 die University of California Irvine. In den Jahren 1985 bis 1990 trat er in der Fernsehshow Saturday Night Live auf, wofür er in den Jahren 1986 und 1987 für den Emmy nominiert wurde. In der Filmkomödie Meine Stiefmutter ist ein Alien (1988) spielte er eine der größeren Rollen neben Dan Aykroyd und Kim Basinger, in der Komödie Mr. Destiny (1990) neben James Belushi, in der Komödie Loaded Weapon 1 (1993) neben Emilio Estevez, Samuel L. Jackson und Tim Curry. In der Komödie High School High (1996) spielte er neben Tia Carrere die Hauptrolle. In den Jahren 1998 bis 1999 war er in der Fernsehserie NewsRadio zu sehen. In einigen US-amerikanischen Serien, die auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurden, hatte er Gastauftritte. So trat er in der Folge Aus der Traum… der Fernsehserie Friends, der Episode Der Jingle-Mufti von Two and a Half Men und in mehreren Folgen der Serie Las Vegas auf. In der Serie Eine schrecklich nette Familie hat er einer Gastrolle in der Folge Fernsehmania Teil 2.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]