Jon Tenney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan „Jon“ F. W. Tenney (* 16. Dezember 1961 in Princeton, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Theater- und Filmschauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Tenney wurde in Princeton, New Jersey geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte. Schon seit frühester Kindheit faszinierte ihn die Schauspielerei, so dass er sich schon zu Highschoolzeiten immer wieder an Theaterstücken übte. Während seines Studiums am Vassar College in Poughkeepsie, wo er als Hauptfach Drama und Philosophie studierte, versuchte er sich immer wieder am Theater. Bekanntheit und Ruhm bekam er durch diverse Filmprojekte, vor allem durch die Heirat mit Filmschauspielerin Teri Hatcher am 27. Mai 1994. Tenney und Hatcher haben eine gemeinsame Tochter (* 1997), ihre Ehe wurde im März 2003 geschieden.

Von 2005 bis 2012 war Jon Tenney als Kyra Sedgwicks Serienehemann Fritz Howard in der TNT-Serie The Closer zu sehen. Nach Sedgwicks Ausstieg und dem gleichzeitigen Ende der Serie verkörpert er diese Rolle in dessen Spin-off Major Crimes als ein wiederkehrender Charakter. 2013 hatte er neben Rebecca Romijn in der auf TNT ausgestrahlten Serie King & Maxwell eine Hauptrolle inne. Seit 2014 ist er in einer wiederkehrenden Rolle in der Serie Scandal zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]