Jonathan Harris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan Harris (* 6. November 1914 in Bronx, New York; † 3. November 2002 in Encino, Los Angeles), eigentlich Jonathan Daniel Charasuchin, war ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten]

Harris änderte 1932 im Alter von 17 Jahren offiziell seinen Nachnamen in Harris. Er besuchte die Fordham University und schloss sein Studium der Pharmazie 1936 ab.

Daraufhin spielte er an verschiedenen Theatern, bevor er 1942 ein erstes Engagement am Broadway bekam. Wenige Jahre später spielte er in A Flag Is Born eine der Hauptrollen an der Seite von Marlon Brando. Ab 1949 arbeitete er auch für das Fernsehen. Er hatte Gastauftritte in verschiedenen Fernsehshows und Serien wie Peter Gunn, Bonanza, Zorro und Twilight Zone. Zwischen 1959 und 1965 spielte er in 73 Folgen in der auf dem Film Der dritte Mann basierenden Serie The Third Man. Von 1965 bis 1968 spielte er in 83 Folgen die Rolle des Dr. Zachary Smith in der Serie Verschollen zwischen fremden Welten. Seine letzte Serienhauptrolle hatte er 1977 in Die Weltraum-Akademie.

Gegen Ende der 1970er Jahre zog sich Harris aus der Schauspielerei zurück und arbeitete als Synchronsprecher. Eine seiner ersten Sprechrollen war der Zylone Lucifer in der Serie Kampfstern Galactica. Harris arbeitete häufig für Disney und war 1998 mit Das große Krabbeln und Toy Story 2 an zwei Pixar-Produktionen beteiligt.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Als Synchronsprecher[Bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten]

Broadway (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1944: Right Next to Broadway
  • 1946: A Flag Is Born
  • 1948: The Madwoman of Chaillot
  • 1952: The Grass Harp
  • 1953: Hazel Flagg

Weblinks[Bearbeiten]