Jonathan Hunt (Vizegouverneur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan Hunt (* 12. September 1738 in Northampton, Massachusetts; † 1. Juni 1823 in Vernon, Vermont) war ein US-amerikanischer Pioneer, Landbesitzer und Politiker aus Massachusetts. Er war der siebte Vizegouverneur von Vermont, der letzte der Republic of Vermont und gehörte der prominenten Vermonter Familie Hunt an.

Leben[Bearbeiten]

Hunt wurde in Northhampton, Massachusetts, als Sohn von Captain Samuel Strong Hunt und Ann Hunt geborene Ellsworth gebohren.[1] Seine Urgroßmutter war Mary Webster, Tochter von John Webster Gouverneur der Kolonie von Connecticut[2][3]

General Arad Hunt der ebenfalls in Vernon lebte war sein Bruder. Arad Hunt diente in der Miliz von Vermont und war 1777 Mitglied der Westminster Convention. Er war ein prominenter früher Geldgeber des Middlebury College, dem er mehr als 5000 km2 Land in Albany, Vermont schenkte.[4] Zusammen mit seinem Bruder gehörten sie zu den größten Spekulanten in Vermont, besaßen Zehntausende von Hektar im ganzen Staat.[5]

Hunt heiratete Lavina Swan am 12. August 1749. Lavinia stammt aus Massachusetts und war Schülerin von Präsident John Adams.[6] Sie hatten vier Kunder, Ellen Francis Hunt, Anne Hunt, Lavina S. Hunt und Jonathan Hunt.[7] Ihr Sohn war Abgeordneter für Vermont im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.[8] Die Tochter Ellen war verheiratet mit Lewis R. Morris, ebenfalls Abgeordneter für Vermont im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten und Neffe von Gouverneur Morris.[9]

Jonathan Hunt war einer der frühesten Siedler von Vermont und siedelte sich 1758 in Gilford an.[10] Ihm wurden durch Benning Wentworth umfangreiche Ländereien in New Hampshire gewährt, auch durch Patent des Staates New York und weiteres Land kam nach Ankäufen hinzu.[11]

Hunt gilt als einer der Begründer Vermonts, sowie einer seiner frühesten Pioniere und größten Grundbesitzer. Er lebte in Vernon. Der Name der Stadt wurde von seiner Frau Lavinia vorgeschlagen. Als Hunt von der Vermont General Assembly die Ehre angetragen wurde, den Namen der Stadt, die er vertrat von Hinsdale in Huntstown zu ändern zögerte er und fragte seine Frau um Rat. Diese schlug statt dessen Vernon vor. Vernon ist die einzige Stadt in Vermont, die von einer Frau benannt wurde.[12][13]

Politische Karriere[Bearbeiten]

Hunt hatte verschiedene politische Positionen in Vermont inne. Er war 1781 Sheriff von Windham County und 1782 High Sheriff. Danach 1783 Richter am Gericht von Windham County[14] Der siebte Vizegouverneur von Vermont war er von 1794 bis 1796.[15] Er war der letzte Vizegouverneur der unabhängigen Republic of Vermont. 1800 war Hunt Wahlmann für Vermont[16]

Das Governor Hunt house wurde von Hunt 1789 gebaut und beschrieben Herbert W. Congdon in "Old Vermont Houses," befindet sich heute auf dem Gelände des Kernkraftwerks Vermont Yankee.[17]

Er starb in Vernon am 1. Juni 1823.[18]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The History of the Descendants of Elder John Strong of Northampton, Massachusetts von Benjamin Woodbridge Dwight und Joel Munsell, Ausgabe II , Albany, 1871
  2. Gov. John Webster, History of Hadley, Sylvester Judd, 1905
  3. The History of the Descendants of Elder John Strong of Northampton, Massachusetts, Ausgabe II von Benjamin Woodbridge Dwight und Joel Munsell, Albany, 1871
  4. Grant of land to Jonathan and Arad Hunt, Green Leaves from Whitingham, Vermont: A History of the Town, Clark Jillson, Worcester, Mass., 1894
  5. Arad Hunt to Middlebury College grant, The American Quarterly Register, American Education Society, Andover, Mass., 1829
  6. About Vernon. Vernon Vermont. Abgerufen am 14. Mai 2014.
  7. Mary Rogers Cabot: Annals of Brattleboro, 1681-1895, Ausgabe 1. Press of E. L. Hildreth & Company, 1921.
  8. Jonathan Hunt. Litchfield Historical Society. Abgerufen am 15. Mai 2014.
  9. Annals of Brattleboro, Mary Rogers Cabot
  10. Memorials of a Century, Embracing a Record of Individuals and Events Chiefly in the Early History of Bennington, Vermont von Isaac Jennings, Gould and Lincoln, Boston, 1869
  11. Jonathan Hunt, virtualvermont.com
  12. History and Proceedings of the Pocumtuck Valley Memorial Association, Deerfield, Mass, 1901
  13. Vernon, Windham County, Vermont Historical Gazetteer, Abby Maria Hemenway, 1891,
  14. Mary Rogers Cabot: Annals of Brattleboro, 1681-1895, Ausgabe 1. Press of E. L. Hildreth & Company, 1921.
  15. Redfield, and Davenport, Charles H. Proctor: Men of Vermont: An Illustrated Biographical History of Vermonters and Sons of Vermont. Transcript publishing Company, 1894.
  16. Vermont: Records of the Governor and Council of the State of Vermont, Herausgegeben und Veröffentlicht durch die Behörde des Staates, E. P. Walton, Montpelier, 1876
  17. Annals of Brattleboro, 1681-1895, Mary Rogers Cabot, Brattleboro, 1921
  18. Benjamin Woodbridge Dwight: The History of the Descendants of Elder John Strong, of Northampton, Mass. J. Munsell, 1871.

Literatur[Bearbeiten]

  • Vermont Place-Names: Footprints of History von Esther Munroe Swift

Weblinks[Bearbeiten]