Jonathan Quick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Quick Eishockeyspieler
Jonathan Quick
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Januar 1986
Geburtsort Milford, Connecticut, USA
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torhüter
Nummer #32
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 3. Runde, 72. Position
Los Angeles Kings
Spielerkarriere
2005–2007 University of Massachusetts Amherst
2007–2008 Reading Royals
Manchester Monarchs
seit 2008 Los Angeles Kings

Jonathan Douglas Quick (* 21. Januar 1986 in Milford, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Eishockeytorwart, der seit 2007 bei den Los Angeles Kings in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jonathan Quick begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der Avon Old Farms High School, für die er von 2002 bis 2005 aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2005 in der dritten Runde als insgesamt 72. Spieler von den Los Angeles Kings ausgewählt. Zunächst stand der Torwart jedoch zwei Jahre lang für das Team der University of Massachusetts Amherst zwischen den Pfosten, ehe er in der Saison 2007/08 sein Debüt für Los Angeles in der National Hockey League gab. Insgesamt kam er drei Mal in der NHL zum Einsatz und erreichte dabei einen Gegentorschnitt von 3,84. Den Rest der Spielzeit verbrachte er bei den Reading Royals in der ECHL und den Manchester Monarchs in der American Hockey League.

In der folgenden Spielzeit kam Quick zunächst bei den Monarchs in der AHL zum Einsatz. Im Laufe der Saison wurde er in den NHL-Kader der Kings berufen, wurde in 44 NHL-Spielen eingesetzt und erkämpfte sich den Stammplatz von Erik Ersberg sowie Jason LaBarbera, der später nach Vancouver transferiert wurde. In den 44 Partien lag sein Gegentorschnitt bei 2,48 und ihm gelangen vier Shutouts.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Reguläre Saison   Playoffs
Saison Team Liga GP W L T OT MIN GA SO GAA Sv% GP W L MIN GA SO GAA Sv%
2002–03 Avon Old Farms High-CT 13 8 5 0 780 38 0 2.92 .910
2003–04 Avon Old Farms High-CT 21 20 1 0 1317 41 2 1.71 .933 3 3 0 184 7 0 2.05 .909
2004–05 Avon Old Farms High-CT 27 25 2 0 1574 32 9 1.14 .956 3 3 0 162 1 2 0.33 .987
2005–06 University of Massachusetts Amherst NCAA 17 4 10 1 905 45 0 2.98 .920 1 0 1 59 3 0 3.02 .914
2006–07 University of Massachusetts Amherst NCAA 37 19 12 5 2224 80 3 2.16 .929 5 3 2 329 10 1 1.82 .944
2007–08 Reading Royals ECHL 38 23 11 3 2257 105 1 2.79 .905
2007–08 Manchester Monarchs AHL 19 11 8 0 1085 42 3 2.32 .922 1 0 1 59 1 0 1.02 .974
2007–08 Los Angeles Kings NHL 3 1 2 0 141 9 0 3.84 .855
2008–09 Manchester Monarchs AHL 14 6 5 2 827 37 0 2.68 .919
2008–09 Los Angeles Kings NHL 44 21 18 2 2495 103 4 2.48 .914
2009–10 Los Angeles Kings NHL 72 39 24 7 4258 180 4 2.54 .907 6 2 4 360 21 0 3.50 .884
2010–11 Los Angeles Kings NHL 61 35 22 3 3591 134 6 2.24 .918 6 2 4 380 20 1 3.16 .913
2011–12 Los Angeles Kings NHL 69 35 21 13 4099 133 10 1.95 .929 20 16 4 1238 28 3 1.41 .946
2012–13 Los Angeles Kings NHL 37 18 13 4 2134 87 1 2.45 .902 18 9 9 1099 34 3 1.86 .934
2013–14 Los Angeles Kings NHL 49 27 17 4 2904 100 6 2.07 .915 26 16 10 1605 69 2 2.58 .911
NHL gesamt 335 176 117 33 19 622 746 31 2.28 .915 76 45 31 4683 173 9 2.22 .923

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jonathan Quick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien