Jonathan Spector

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonathan Spector

Jonathan Spector bei West Ham United (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Jonathan Michael Paul Spector
Geburtstag 1. März 1986
Geburtsort Arlington HeightsUSA
Größe 1,83 m
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
2002–2003
2003
2003
Bradenton Academy
Chicago Sockers
Manchester United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003
2003–2006
2005–2006
2006–2011
2011–
Chicago Fire Premier
Manchester United
Charlton Athletic (Leihe)
West Ham United
Birmingham City

3 (0)
20 (0)
101 (2)
89 (0)
Nationalmannschaft2
2004– USA 33 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. September 2014
2 Stand: 13. Januar 2012

Jonathan Michael Paul Spector (* 1. März 1986 in Arlington Heights, Illinois) ist ein US-amerikanischer Fußballspieler deutscher Abstammung. Seit August 2011 steht er bei Birmingham City unter Vertrag. Während seiner Jugendzeit war er noch Stürmer. Seine Hauptposition ist die des rechten Verteidigers, wobei er auch oft im defensiven und zentralen Mittelfeld zu finden ist.

Jugend[Bearbeiten]

Spector ist in Arlington Heights, Illinois, einem Vorort von Chicago, aufgewachsen. Er besuchte die St. Viator High School, wo er auch in der Schulmannschaft aktiv Fußball spielte. Neben der Schule spielte er für den Schwaben AC in Buffalo Grove. Nach der High School ging er an die USSF IMG Soccer Academy in Brandenton, Florida. Die Soccer Academy ist eine Einrichtung des amerikanischen Fußballverbandes, wo talentierte junge Fußballspieler ihren College Abschluss und eine gute fußballerische Ausbildung bekommen können. Kurz vorher und während seiner Zeit an Brandenton Akademie spielte Spector für die Jugendauswahl der Chicago Sockers und bei Chicago Fire Premier.

Er besitzt aufgrund seiner deutschen Großeltern einen deutschen Pass.[1] Jonathan Spectors Großvater, Art Spector, war der erste Spieler, der 1946 bei den Boston Celtics unterschrieben hatte.[2]

Karriere[Bearbeiten]

Manchester United[Bearbeiten]

Entdeckt wurde Jonathan Spector von Jimmy Ryan, einem Scout von Manchester United, beim Milk Cup 2003, wo er mit der U-17 Nationalmannschaft der USA spielte. Zu diesem Zeitpunkt war Spector noch Stürmer, musste aber aufgrund einer Verletzung eines Mitspielers in die Defensive ausweichen. Eigentlich wollte Ryan andere Spieler beobachten, war aber von der defensiven Leistungen des jungen Spectors so beeindruckt, das er sofort bei ManU Bescheid sagte.[3]

Spector wechselte im Sommer 2003 zu Manchester United.[1] Zunächst in der Jugendmannschaft aktiv, gab er ein Jahr später sein Profidebüt gegen Arsenal London im FA Community Shield.[4] Im Dezember 2004 gab ManU Trainer Sir Alex Ferguson bekannt, das Spector an die Blackburn Rovers ausgeliehen werden soll.[5] Aufgrund von vielen Verletzungen in der Defensive von Manchester wurde der Transfer erstmal verschoben.[6] Die Krise hielt und Spector konnte nicht vor Ende des Transferfensters wechseln.

Vor der Saison 2005/2006 wechselte er auf Leihbasis zu Charlton Athletic um Spielpraxis zu sammeln.

Der beidfüßige linke Verteidiger begann seine Karriere in der Jugendmannschaft von den Chicago Sockers. Spectors erster Jugendverein war die Jugendmannschaft von Manchester United. 2004 wurde der Amerikaner in die erste Mannschaft der Red Devils berufen. Während der Saison 2005/2006 spielte Spector leihweise bei Charlton Athletic.

West Ham United[Bearbeiten]

Im Juni 2006 wechselte Spector für 500.000 Pfund zu West Ham United.[7] Sein erstes Spiel für die Hammers absolvierte er am 28. September 2006 gegen US Palermo in der ersten Runde des UEFA Cups.[8] Eigentlich als Ersatzmann verpflichtet wurde Spector immer mehr zum etablierten Stammspieler bei West Ham. In der Saison 2008/2009 verpasste er aufgrund von Verletzungen fast alle Spiele. In der darauffolgenden Saison stand er 27mal auf dem Platz, was dem Umstand zu verdanken ist, dass für Lucas Neill kein Ersatz verpflichtet wurde.[4] Im Juni 2011 wurde er von West Ham freigestellt.[9]

Birmingham City[Bearbeiten]

Am 2. August 2011 unterzeichnete Jonathan Spector einen Zweijahresvertrag bei Birmingham City.[10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Spector war Teil des Kaders der USA bei der U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2003. Am 17. November 2004 gab er sein Länderspieldebüt für die A-Nationalmannschaft der USA gegen Jamaika. 2005 nahm er an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft teil. Aufgrund guter Leistungen in der Premier League war er lange Zeit Teil des Kaders für Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Aufgrund einer kurz vor Turnierbeginn zugezogenen Verletzung musste er die Teilnahme absagen.

2007 gewann er mit der Nationalmannschaft den CONCACAF Gold Cup. Im Finale wurde er gegen Frankie Simek ausgewechselt, nachdem er mit Andres Guardado zusammengestoßen war.[11]

Nachdem sich Steve Cherundolo und Frankie Hejduk verletzt hatten, wurde Spector für den Konföderationen-Pokal 2009 nominiert. Durch die Teilnahme an dem Turnier stärkte er durch gute Leistungen seinen Platz in der Nationalmannschaft. Er bereitete u.a. das erste Tor im Finale gegen Brasilien vor.

Auch an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 nahm er teil, absolvierte aber keinen Einsatz während des Turniers.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jonathan Spector – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b "Spector aims to boost World Cup credentials", ESPNsoccernet, 19 September 2005. Retrieved 24 June 2007.
  2. Jonathan Spector bio. ESPNsoccernet. Abgerufen am 20. Dezember 2009.
  3. Andrew Winner: Winner: On Jonathan Spector - Americans Abroad - ESPN Soccernet. Soccernet.espn.go.com. 19. September 2005. Abgerufen am 27. Mai 2010.
  4. a b Soccerbase: Jonathan Spector, Racing Post. Gesichtet am 29. Mai 2010.
  5. "Spector to join Blackburn on loan", BBC Sport, 23. Dezember 2004
  6. "Man Utd put Spector loan on hold", BBC Sport, 1. Januar 2005
  7. "West Ham sign Man Utd's Spector", BBC Sport, 15. Juni 2006
  8. "Spector staying positive after debut frustration", West Ham United, 29. September 2006
  9. Players released from 2010/11 Premier League clubs. The Guardian. 16. Juni 2011. Abgerufen am 16. Juni 2011.
  10. Birmingham City sign ex-West Ham man Jonathan Spector (BBC Sport)
  11. "Spector enjoys Gold Cup glory with USA", West Ham United Official Site, 25. Juni 2007.