Jonathan Tah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonathan Tah

Jonathan Tah (2014)

Spielerinformationen
Voller Name Jonathan Glao Tah
Geburtstag 11. Februar 1996
Geburtsort HamburgDeutschland
Größe 192 cm
Position Innenverteidigung
Vereine in der Jugend
2000–2009
2009
2009–2014
Altona 93
SC Concordia
Hamburger SV
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2013–
2013–2014
2014–
Hamburger SV
Hamburger SV II
Fortuna Düsseldorf (Leihe)
16 (0)
8 (0)
4 (0)
Nationalmannschaft2
2011–2012
2012–2013
2014–
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-19
5 (1)
13 (0)
1 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. September 2014
2 Stand: 28. Oktober 2013
Tah beim HSV-Training (2014)

Jonathan Glao Tah (* 11. Februar 1996 in Hamburg) ist ein deutscher Fußballspieler ivorischer Abstammung, der derzeit bei Fortuna Düsseldorf spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Tah begann seine Karriere in den Jugendmannschaften der Hamburger Stadtteilklubs Altona 93 und dem SC Concordia, bevor er 2009 in die Jugend des Hamburger SV wechselte. Er entwickelte sich in allen Mannschaften zum Stammspieler. Im Januar 2013 verlängerte er seinen im Sommer 2014 auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016. Auch Vereine aus der englischen Premier-League waren an einer Verpflichtung Tahs interessiert.[1]

Seit Februar 2013 trainierte er einmal wöchentlich mit den Profis,[2] bevor er zur Saison 2013/14 fest in den Profikader aufrückte, in dem Trainer Thorsten Fink mit ihm perspektivisch als Innenverteidiger Nummer vier hinter Heiko Westermann, Johan Djourou und Lasse Sobiech plante. Neben dem Trainings- und Spielbetrieb machte er sein Fachabitur am Gymnasium Heidberg.[3] Sein Pflichtspieldebüt absolvierte Tah am 4. August 2013 in der ersten Runde des DFB-Pokal, als er beim 4:0-Sieg gegen den SV Schott Jena in der 83. Spielminute für Heiko Westermann eingewechselt wurde.[4] Mit 17 Jahren, fünf Monaten und 23 Tagen löste er Mustafa Kučuković (2004 mit 17 Jahren, zehn Monaten und sechs Tagen) als jüngsten HSV-Spieler ab, der seit Beginn der Bundesligazeit in einem Pflichtspiel eingesetzt wurde.[5] Zu seinem Bundesligadebüt kam Tah am 24. August 2013, als er bei der 0:1-Niederlage bei Hertha BSC kurz vor Ende der Partie für Zhi Gin Lam eingewechselt wurde.[6] Eine Woche später stand er im Nordderby gegen Werder Bremen, das 0:2 verloren wurde, erstmals in der Startelf. In der Folge entwickelte sich Tah bis zum Ende der Hinrunde unter dem neuen Trainer Bert van Marwijk zum Stammspieler. Ende November 2013 verlängerte er seinen Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2018.[7] Auch an den ersten zwei Spieltagen der Rückrunde stand Tah bei den 0:3-Niederlagen gegen Schalke und Hoffenheim in der Startelf. Anfang Februar 2014 gelangen Details von Tahs Vertrag an die Öffentlichkeit.[8] Unter dem neuen Trainer Mirko Slomka kam der 18-jährige Tah – auch aufgrund der Krise im Verein, der Vertragsposse und dem bevorstehenden Fachabitur[9] – nur noch am vorletzten Spieltag gegen den FC Bayern München zu einem Kurzeinsatz. Er kam in dieser Zeit in der zweiten Mannschaft und der A-Jugend, die wie die Profis im Abstiegskampf steckten, zum Einsatz.

Um Spielpraxis zu sammeln, wurde Tah am 1. September 2014 bis zum Ende der Saison 2014/15 in die 2. Bundesliga an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen,[10] wo er am 15. September beim 2:0-Auswärtssieg gegen den 1. FC Nürnberg ab der 59. Minute debütierte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Tah spielte für die deutsche U-17-Auswahl, die er als Kapitän anführte. Mit ihr gewann er im Februar 2013 den Algarve Cup.[11] Er spielte außerdem fünf Mal für die U-16-Auswahl. Beim 6:0-Sieg der U-19-Auswahl über die Mannschaft Kasachstans erzielte Tah am 9. Oktober 2014 in der 88. Minute das 4:0.[12]

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft:

  • Algarve Cup: 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bis 2016: HSV verlängert mit Nachwuchstalent Jonathan Tah. Mitteilung des Hamburger SV vom 23. Januar 2013
  2. Jonathan Tah: Behutsamer Aufbau bei den Profis. Mitteilung des Hamburger SV vom 20. Februar 2013
  3. Jonathan Tah: Zwischen Schul- und Bundesliga-Bank pendeln. Hamburger Abendblatt. 3. Juli 2013
  4. Der HSV dank Rudnevs am Ende standesgemäß. kicker online, 4. August 2013
  5. HSV-Youngster Tah knackt Bubi-Rekord. Hamburger Morgenpost, 5. August 2013. Im Januar 1922 hatte Otto Sommer bereits wenige Tage nach seinem 17. Geburtstag ein Pflichtspiel für den HSV bestritten; er ist damit in dieser Beziehung der, soweit bekannt, „eigentliche“ Rekordmann, belegt in: J.R.Prüß/Hartmut Irle, Tore. Punkte. Spiele. Die komplette HSV-Statistik, Göttingen 2007 - abgesehen von weiteren Debütanten mit unbekanntem Geburtsdatum
  6. Schulz legt vor, Ramos vollendet. kicker online, 24. August 2013
  7. Perfekt: Jonathan Tah verlängert Vertrag. Hamburger SV, 27. November 2013
  8. Marco Tripmaker: Vertragsposse um das HSV-Talent Jonathan Tah. Welt Online, 6. Februar 2014
  9. Michael Manske: Pause: Mirko Slomka schützt Jonathan Tah Hamburger Morgenpost, 5. März 2014
  10. Hamburger SV: Jonathan Tah und Kerem Demirbay werden für ein Jahr verliehen, 1. September 2014
  11. DFB gewinnt mit drei Rothosen den Algarve Cup. Hamburger SV, 13. Februar 2013
  12. EM-Qualifikation: Timo Werner schießt U19 zum Sieg. Artikel vom 9. Oktober 2014 im Portal spiegel.de, abgerufen am 11. Oktober 2014