Jonathan Urretaviscaya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Urreta
Spielerinformationen
Voller Name Jonathan Matías Urretaviscaya da Luz
Geburtstag 19. März 1990
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 174 cm
Position Mittelfeld / Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008
2008–2010
2010
2010–2011
2011
2011–2012
2013–
2013–
River Plate
Benfica Lissabon
Club Atlético Peñarol (Leihe)
Deportivo La Coruña (Leihe)
Club Atlético Peñarol (Leihe)
Vitória Guimarães (Leihe)
Benfica Lissabon
Benfica II
15 (9)
11 (1)
17 (4)
6 (0)
8 (3)
14 (2)
4 (1)
27 (4)
Nationalmannschaft
2005-
2006-
2007–
2012
Uruguay U-15
Uruguay U-17
Uruguay U-20
Uruguay (Olympiaauswahl)
2 (0)
9 (5)
17 (8)
4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14 (12. August 2014)

Jonathan Matías Urretaviscaya da Luz, genannt Urreta oder El Rayo, (* 19. März 1990 in Montevideo) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Urretaviscaya begann seine Profikarriere 17-jährig beim uruguayischen Club River Plate aus Montevideo. Dort debütierte er am 16. Februar 2008 im Spiel gegen Liverpool und steuerte dabei ein Tor zum 2:0-Sieg seiner Mannschaft bei. In der Clausura 2008 erzielte er sodann in 15 Spielen neun Tore[1][2][3], ehe er am 24. Juli 2008 beim portugiesischen Club Benfica Lissabon als Neuzugang vorgestellt wurde. Bei seinem neuen Club, für den er direkt bei seinem ersten Einsatz am 26. Juli 2008 im Freundschaftsspiel gegen die Blackburn Rovers traf, absolvierte er in der ersten Saison jedoch - aufgrund starker Konkurrenz auf seiner Position durch Angel Di María und José Antonio Reyes - nur zehn Spiele, davon eines über 90 Minuten. Sein erstes Ligator schoss er am vorletzten Spieltag der Saison 2008/09 gegen den SC Braga. Sein erstes Europapokalspiel bestritt der 1,73 m große Mittelfeldspieler am 18. September 2008 bei der 2:3-Niederlage gegen den SSC Neapel. Als in der Folgesaison lediglich ein weiterer Einsatz hinzukam, wechselte er für das Torneo Clausura 2010 in seine Heimat zu Peñarol[2][3], wo er in seinen 17 Saisonspielen viermal traf[3] und somit zum Titelgewinn in der uruguayischen Meisterschaft beitrug. In der Saison 2010/11 unternahm er einen erneuten Anlauf, im europäischen Fußball Fuß zu fassen, kam jedoch in Spanien bei Deportivo La Coruña lediglich auf sechs torlose Einsätze. Urretaviscaya kehrte abermals nach Uruguay zurück. Im Torneo Clausura 2011 der höchsten uruguayischen Spielklasse traf dort er in acht Spielen für Peñarol dreimal. Mit den Aurinegros erreichte er zudem die Finalspiele bei der Copa Libertadores 2011 gegen den FC Santos, wo Urretaviscaya als Einwechselspieler im Finalrückspiel zum Zug kam, die Niederlage jedoch auch nicht verhindern konnte. Seit der Saison 2011/12 stand er im Kader des portugiesischen Klubs Vitória Guimarães. Dort absolvierte er 14 Ligaspiele (zwei Tore).[2] Nach Beendigung der Ausleihe kehrte er zu Benfica zurück. In der Spielzeit 2012/13 sind dort je vier weitere Spiele in Portugals Erster Liga (ein Tor)[2] sowie in der Liga de Honra bei Benficas Zweiter Mannschaft (zwei Tore) verzeichnet. Zudem lief er in zwei Europa League Begegnungen sowie je einer Partie des Taça de Portugal und der Copa de la liga auf. In der nachfolgenden Saison 2013/14 kam er lediglich 23-mal bei der Zweitvertretung in der Liga de Honra zum Zug und schoss vier Tore.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Urretaviscaya gehörte der uruguayischen U-15-Auswahl an, in der er unter Trainer Ángel Castelnoble am 25. Oktober 2005 in der Partie gegen Bolivien bei der U-15-Südamerikameisterschaft 2005 debütierte und eines seiner insgesamt zwei Länderspiele für dieses Team bestritt. Schon im Folgejahr griff am 7. Juni 2006 erstmals auch Roland Marcenaro, der Trainer der U-17, im Freundschaftsspiel gegen Chile auf seine Dienste zurück. Er wurde sodann für die U-17-Südamerikameisterschaft 2007 nominiert. Bei diesem Turnier war er Stammspieler und absolvierte vier Partien in Ecuador, in denen er zwei Tore erzielte. Seine Bilanz in der U-17 weist insgesamt neun Spiele und fünf Treffer aus. Auch in der von Diego Aguirre trainierten U-20 kam er zum Zug und feierte sein Debüt auf Nationalmannschaftsebene in dieser Altersklasse am 1. Dezember 2007. Gegner dieses Länderspiels waren die USA. In der Folge kam er in dieser Auswahl 17 Mal zum Einsatz und schoss acht Tore. Er war Teil des Aufgebots bei der U-20-Südamerikameisterschaft 2009 und nahm ebenfalls an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2009 in Ägypten teil.[5] In letztgenanntem Turnier absolvierte er drei Spiele, bei denen er zwei Tore schoß.[6] Nationaltrainer Óscar Tabárez berief ihn sodann auch in die Olympiaauswahl. Dort bestritt er sein erstes von vier Länderspielen am 11. Juli 2012 gegen Chile.[7] Beim Fußballturnier der Olympischen Spiele 2012 in London gehörte Urretaviscaya dem uruguayischen Aufgebot an.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Perfiles del Sudamericano Sub-20: Jonathan Urretaviscaya (Uruguay), figura de la 6ª jornada (spanisch) auf www.goal.com vom 25. Januar 2009, abgerufen am 4. Januar 2012
  2. a b c d Profil auf ESPNSports, abgerufen am 3. Juni 2013
  3. a b c Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 4. Januar 2012
  4. Profil auf www.fichajes.com, abgerufen am 12. August 2014
  5. Kader der U-20-WM 2009 auf der Internetpräsenz der FIFA, abgerufen am 6. Januar 2012
  6. Profil auf der Internetpräsenz der FIFA, abgerufen am 6. Januar 2012
  7. Profil auf www.auf.org.uy, abgerufen am 30. August 2013