Jong Tae-se

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jong Tae-se

Jong Tae-se (2010)

Spielerinformationen
Geburtstag 2. März 1984
Geburtsort NagoyaJapan
Größe 181 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
0000–1997
1997–1999
1999–2002
2002–2006
Koreanische 2. Grundschule Aichi
Koreanische Tōshun-Grund- und Mittelschule
Koreanische Mittel- und Oberschule Aichi
Korea University (Japan)
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2010
2010–2012
2012–2013
2013–
Kawasaki Frontale
VfL Bochum
1. FC Köln
Suwon Bluewings
111 (46)
39 (14)
10 0(0)
43 (14)
Nationalmannschaft
2007–2011 Nordkorea 33 (15)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Dezember 2013

Jong Tae-se (* 2. März 1984 in Nagoya, Japan[1]) ist ein in Japan geborener und aufgewachsener nordkoreanischer Fußballspieler südkoreanischer Abstammung, der seit dem Januar 2013 bei Suwon Samsung Bluewings unter Vertrag steht. Andere Transkriptionen seines Namens sind Chŏng Tae-se, Jeong Dae-se (정대세) und, auf Japanisch, Chon Tese (チョン・テセ). In der Bundesliga lief er unter dem Namen Chong Tese auf.[2]

Jong wird aufgrund seiner schnellen und kraftvollen Spielweise häufig mit dem englischen Stürmer Wayne Rooney verglichen und als „Wayne Rooney Asiens“ bezeichnet.[3]

Karriere[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Jong, in dritter Generation[4] in Japan lebender Sohn eines Südkoreaners und einer Nordkoreanerin, besuchte dort von der Nordkorea nahestehenden Organisation Ch'ongryŏn betriebene Schulen[5] (bis 1997: „Koreanische 2. Grundschule Aichi“ (愛知朝鮮第二初級学校, Aichi Chōsen dai-ni shokyū gakkō), 1997–1999: Mittelstufe der „Koreanischen Tōshun-Grund- und Mittelschule“ (東春朝鮮初中級学校, Tōshun Chōsen shochūkyū gakkō), 1999–2002: Oberstufe der „Koreanischen Mittel- und Oberschule Aichi“ (愛知朝鮮中高級学校, Aichi Chōsen chūkōkyū gakkō)), bevor er von 2002 bis 2006 in Tokio an der ebenfalls von Ch'ongryŏn betriebenen Chosŏn Taehakkyo (Korea University) eingeschrieben war.[6] Mit Fußball begann er bereits während der Grundschulzeit, ab 2006 spielte er für Kawasaki Frontale in der J. League.[7] Mit Kawasaki wurde er in den Spielzeiten 2006, 2008 und 2009 japanischer Vizemeister, 2007 und 2009 unterlag sein Team jeweils im Finale des Yamazaki Nabisco Cups, dem japanischen Ligapokal. Mit der Mannschaft erreichte er zudem 2007 und 2009 das Viertelfinale der AFC Champions League.

Zur Saison 2010/11 wechselte Jong nach Deutschland zum Zweitligisten VfL Bochum[8] und ist – seit seinem Debüt am 23. August 2010 im Heimspiel gegen den TSV 1860 München – der erste Nordkoreaner im deutschen Profifußball; in dieser Begegnung erzielte er beim 3:2-Sieg seiner Mannschaft zwei Tore. Drei Treffer gelangen ihm am 1. Oktober 2011 beim 5:3-Sieg im Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt 04.

In der Winterpause 2011/12 wechselte Jong zum 1. FC Köln; über Vertragsmodalitäten und Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Am 25. Februar 2012 (23. Spieltag) kam er bei der 0:2-Heimniederlage gegen Bayer 04 Leverkusen als erster Nordkoreaner (zur zweiten Halbzeit für Milivoje Novakovič eingewechselt) zu seinem Bundesligadebüt.

Jong wechselte im Januar 2013 in die südkoreanische K League Classic zu den Suwon Samsung Bluewings.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Jong soll sich, damals noch als südkoreanischer Staatsbürger, im Anschluss an eine Niederlage Nordkoreas gegen Japan bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2006 dazu entschieden haben, künftig für Nordkorea aufzulaufen. Mit Unterstützung der Ch'ongryŏn erhielt er schließlich einen nordkoreanischen Pass und beantragte bei der FIFA erfolgreich einen Verbandswechsel.[10]

Er debütierte am 19. Juni 2007 im Rahmen der Qualifikation für die Ostasienmeisterschaft 2008 in der Nationalelf und erzielte in seinen ersten beiden Spielen gegen die Mongolei und Macao je vier Tore, die ihm auch den Titel des Torschützenkönigs der Qualifikationsrunde einbrachten. Bei der Endrunde traf er bei den 1:1-Unentschieden gegen Japan und Südkorea und gehörte auch dort mit zwei Treffern zu den besten Torschützen.[11]

In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 absolvierte Jong zwölf Begegnungen und erzielte einen Treffer. Während der WM 2010 in Südafrika bestritt Jong alle drei Vorrundenspiele von Beginn an und machte von sich reden, als er vor dem Auftaktspiel gegen Brasilien während des Abspielens der Nationalhymne weinte.[12][4]

In seinen bisherigen 33 Länderspielen erzielte Jong 15 Treffer.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Koreanische Schreibweise
Chosŏn’gŭl 정대세
Hancha 鄭大世
Revidierte Romanisierung Jeong Dae-se
McCune-Reischauer Chŏng Taese
siehe auch: Koreanischer Name
  1. Jong, Tae-Se (Englisch) In: national-football-teams.com. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  2. Ein Mann, viele Namen (Deutsch) In: reviersport.de. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  3. Bochum holt „Wayne Rooney Asiens“ (Deutsch) In: rundschau-online.de. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  4. a b 「世界のレベル体感」在日3世・鄭大世デビュー. In: Yomiuri Online. Yomiuri Shimbun-sha, 16. Juni 2010, abgerufen am 1. August 2010 (japanisch).
  5. Jong Tae-Se – das neue Gesicht Nordkoreas (Deutsch) In: badische-zeitung.de. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  6. Kicker-Sportmagazin: Bundesliga. Sonderheft 2010/11. Olympia-Verlag, Nürnberg 2010, ISSN 0948-7964, S. 157.
  7. 鄭 大世. In: frontale.co.jp. Kawasaki Frontale, abgerufen am 1. August 2010 (japanisch).
  8. Fix: Jong ist Bochumer (Deutsch) In: kicker.de. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  9. fc-koeln.de: FC verpflichtet Stefan Maierhofer, 9. Jänner 2013, abgerufen am 9. Jänner 2013
  10. The curious case of Jong Tae-se (Englisch) In: londonkoreanlinks.com. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  11. North Korea’s Wayne Rooney (Englisch) In: nytimes.com. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  12. Emotionen pur – die Partie gegen Brasilien rührte Tae-Se Jong zu Tränen (Deutsch) In: goal.com. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  13. JONG Tae Se (Deutsch) In: fifa.com. Abgerufen am 20. November 2012.
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Jong ist hier somit der Familienname, Tae-se ist der Vorname.