Jonny Nilsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonny Nilsson Eisschnelllauf
Jonny Nilsson, 1962
Voller Name Erling Martin Jonny Nilsson
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 9. Februar 1943
Geburtsort Göteborg
Größe 1,80 cm
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold Innsbruck 1964 10000 m
ISU Mehrkampfweltmeisterschaften
Gold Karuizawa 1963 Mehrkampf
Bronze Göteborg 1966 Mehrkampf
 

Erling Martin Jonny Nilsson (* 9. Februar 1943 in Göteborg) ist ein ehemaliger schwedischer Eisschnellläufer.

Nilsson wurde 1963 in Karuizawa Weltmeister im Mehrkampf. 1966 errang er Bronze bei der Weltmeisterschaft.

Bei den Olympischen Spielen 1964 in Innsbruck gewann Nilsson Gold über 10.000 Meter.

Er stellte fünf Weltrekorde auf und beendete im Alter von 25 Jahren nach der Weltmeisterschaft 1968 seine Karriere. Nilsson führte den Adelskalender zwischen 1963 und 1964 für 329 Tage an. Sein Höchstwert betrug 176,873 Punkte. Er wurde 1962 mit der Oscar-Mathisen-Trophäe und 1963 mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille ausgezeichnet.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Strecke Zeit Datum Ort
500 m 42,2 sek 9. Februar 1966 Davos
1000 m 1:33,1 min 19. Januar 1969 Göteborg
1500 m 2:08,2 min 2. Februar 1966 Davos
3000 m 4:27,6 min 23 März 1963 Tolga
5000 m 7:32,9 min 15. Februar 1968 Grenoble
10.000 m 15:33,0 min 24. Februar 1963 Karuizawa

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jonny Nilsson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Nilsson bei den Olympischen Winterspielen 1964