Jordanes (Polen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jordanes, auch Jordan genannt († 984), war der erste Bischof von Polen. Er wurde 968 in das Amt eines Missionsbischofs nach Posen berufen. Als Missionsbischof war er direkt dem Papst in Rom unterstellt. Er kam 966 mit der böhmischen Prinzessin Dubrawka entweder aus Italien oder aus dem Rheinland nach Polen, um Mieszko I., den heidnischen, polanischen Knjas und späteren Herzog von Polen zu taufen.

Sein Nachfolger im Amt des Bischofs zu Posen wurde um 992, nach etwa acht Jahren Sedisvakanz, Bischof Unger.

Siehe auch[Bearbeiten]