Jordanka Belić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jordanka Belić (* 12. Januar 1964 in Budoželja, Jugoslawien), Geburtsname Jordanka Mičić, ist eine serbische Schachspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Von Juli 1990 bis Januar 2009 spielte sie für den Deutschen Schachbund, Mitte Januar 2009 wechselte sie zum serbischen Schachbund. Sie trägt seit 2000 den Titel einer Großmeisterin (WGM) der Frauen.[1]

Jordanka Belić nahm insgesamt viermal an Schacholympiaden teil, einmal für Jugoslawien (1990) und dreimal für Deutschland (1994, 1996 und 2002).[2] Sie spielte für verschiedene Vereine in der 1. Frauenbundesliga, seit 2009 für den USV Volksbank Halle. 1990 gewann sie die jugoslawische Einzelmeisterschaft der Frauen und in Bad Neustadt die Offene Deutsche Meisterschaft der Frauen.

Juli 1997

Juli 1997 spielte sie im Open A der Dortmunder Schachtage und konnte Großmeister Gipslis aus Lettland in einer der schönsten Partien nach dreifachem Figurenopfer matt setzen. Mit 6 Punkten aus 9 Partien wurde sie beste Dame (Foto links).[3]

Micic - Gipslis
1.e4 d5 2.exd5 Sf6 3.d4 Sxd5 4.Le2 g6 5.Sf3 Lg7 6.0-0 0-0 7.Te1 Sc6 8.c4 Sb6 9.d5 Sa5 10.Sa3 c6 11.Ld2 Lxb2 12.Lxa5 Lxa3 13.Dd4 Dd6 14.Tad1 Dc5 15.Dh4 Dxa5 16.Sg5 h5 17.Lxh5 gxh5 18.Se6 Lxe6 19.Dg5 Kh8 20.Dxh5 Kg8 21.Dg5 Kh7 22.Te4 1:0

Ihre höchste Elo-Zahl erreichte Jordanka Belić 1995 (2350). Zwischen 1990 und 2002 gehörte sie zu den 100 stärksten Spielerinnen der Welt, aktuell steht sie bei Elo 2297 (Mai 2010).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 85
  2. WOMEN'S CHESS OLYMPIADS - Micic, Jordanka (Germany) auf OlimpBase (englisch)
  3. Dortmunder Sparkassen Chess - Meeting 1997 vom 4. bis 13. Juli 1997 im Dortmunder Opernhaus (Theater) - Open A

Weblinks[Bearbeiten]