Jordi Arrese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jordi Arrese Tennisspieler
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 29. August 1964
Größe: 175 cm
1. Profisaison: 1982
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.847.136 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 224:210
Karrieretitel: 6
Höchste Platzierung: 23 (4. November 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 83:112
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 62 (14. August 1995)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jordi Arrese (* 29. August 1964 in Barcelona) ist ein ehemaliger spanischer Tennisspieler.

Arrese erreichte 1992 bei den Olympischen Spielen in seiner Heimatstadt das Finale im Herreneinzel, in dem er dem Schweizer Marc Rosset in fünf Sätzen unterlag.

Insgesamt gewann er in seiner Laufbahn sechs Einzel- und vier Doppeltitel. Seine höchste Platzierung in der ATP-Weltrangliste erreichte er mit Position 23.

Zusammen mit Juan Avendaño führte Jordi Arrese Spanien 2004 zum Davis-Cup-Sieg. Im Oktober 2005 wurde er dann durch Emilio Sánchez ersetzt.

Weblinks[Bearbeiten]