Jorge Ortiga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jorge Ferreira da Costa Ortiga)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischof Jorge Ferreira da Costa Ortiga

Jorge Ferreira da Costa Ortiga (* 5. März 1944 in Brufe, Portugal) ist Erzbischof von Braga und Primas von Portugal.

Leben[Bearbeiten]

Jorge Ferreira da Costa Ortiga empfing am 9. Juli 1967 das Sakrament der Priesterweihe und wurde in den Klerus des Erzbistums Braga inkardiniert.

Am 9. November 1987 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularbischof von Nova Barbara und bestellte ihn zum Weihbischof in Braga. Der Erzbischof von Braga, Eurico Dias Nogueira, spendete ihm am 3. Januar 1988 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Bischof von Lamego, António de Castro Xavier Monteiro, und der Weihbischof in Braga, Carlos Pinheiro. Johannes Paul II. ernannte ihn am 5. Juni 1999 zum Erzbischof von Braga und damit zum römisch-katholischen Primas von Portugal.

Von 2005 bis 2011 war Jorge Ferreira da Costa Ortiga zudem Vorsitzender der Portugiesischen Bischofskonferenz.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jorge Ortiga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Eintrag zu Jorge Ortiga auf catholic-hierarchy.org (englisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
Eurico Dias Nogueira Erzbischof von Braga
seit 1999
---