Jorge Humberto Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jorge Humberto Martínez Correa (* 5. November 1975 in Jardín) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer.

Jorge Martinez wurde 1999 Erster der Gesamtwertung bei der Vuelta de Higuito. 2002 konnte er eine Etappe bei der Vuelta a Colombia gewinnen. Im nächsten Jahr war er auf einem Teilstück des Clasica de la Guadua-Gobernación de Risaralda erfolgreich. In der Saison 2004 gewann Martinez eine Etappe beim Doble Copacabana Grand Prix Fides sowie eine Etappe und die Gesamtwertung beim Grand Prix Mundo Ciclistico. Bei der Vuelta a Colombia war er 2005 zum zweiten Mal auf einem Teilstück erfolgreich. Ein Jahr später gewann Martinez jeweils eine Etappe bei der Vuelta al Valle, bei der Vuelta a Uraba und bei der Vuelta al Estado de Oaxaca. Bei der Vuelta a San Luis Potosi gewann er zwei Etappen und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Erfolge[Bearbeiten]

2002
2004
2005
2006

Teams[Bearbeiten]

...

...

  • 2013 Supergiros-Blanco Valle-Redetrans

Weblinks[Bearbeiten]