Jorge Larrañaga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jorge Larrañaga

Jorge Washington Larrañaga Fraga (* 8. August 1956 in Paysandú) ist ein uruguayischer Rechtsanwalt und Politiker.

Werdegang[Bearbeiten]

Larrañaga wuchs in Paysandú auf und besuchte dort die Schule. Er studierte Jura an der Universidad de la República und ist spezialisiert auf Zivil- und Arbeitsrecht. Er praktizierte bis 1990 als Anwalt. Von 1990 bis 1999 Intendant des Departamento Paysandú und von 2000 bis 2004 Senator. 2004 war er der Präsidentschafts-Kandidat der Partido Nacional, erhielt 34 % der Stimmen und wurde zweiter hinter Tabaré Vázquez. Larrañaga ist heute wieder Senator und Parteivorsitzender der Partido Nacional.

Familie[Bearbeiten]

Larrañaga ist der Sohn des Politikers Jorge Larrañaga Ilarraz.[1]

Larrañaga war mit Ana María Vidal Elhordoy verheiratet, mit ihr hat er drei Söhne (Jorge Washington, Aparicio und Juan Francisco). Geschieden in 2005; seitdem lebt er mit María Liliana Echenique und sie haben einen Sohn, Faustino.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Honrar la Historia (spanisch) vom 22. April 2012, abgerufen am 6. April 2014
  2. Jorge Larrañaga