Jorge Martínez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem spanischen Motorradrennfahrer Jorge Martínez. Für den argentinischen Motorradrennfahrer Jorge Andrés Martínez Boero siehe Jorge Andrés Boero, für den uruguayischen Fußballspieler siehe Jorge Andrés Martínez.
Martínez auf Derbi beim Großen Preis von Japan 1988

Jorge „Aspar“ Martínez Salvadores (* 29. August 1962 in Alzira, Region Valencia, Spanien) ist ein ehemaliger spanischer Motorradrennfahrer und heutiger -teambesitzer.

Martínez bestritt zwischen 1982 und 1997 insgesamt 196 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann 1986, 1987 und 1988 den Titel in der 80-cm³-Klasse, sowie 1988 ebenfalls bei den 125ern. 1996 gewann er die Motorrad-Europameisterschaft in der 125er-Klasse.

Im Anschluss an seine aktive Karriere gründete Martínez das erfolgreiche Aspar-Team, das bis heute in der Motorrad-WM vertreten ist.

Auf der FIM-Gala 2014 wurde er feierlich in die MotoGP Hall of Fame aufgenommen. [1]

Statistik in der Motorrad-WM[Bearbeiten]

WM-Titel: 4
GP-Siege: 37
Podiumsplätze: 61
GP-Starts: 50 cm³: 3
80 cm³: 47
125 cm³: 131
250 cm³: 15

WM-Platzierungen[Bearbeiten]

Jahr Klasse WM-Platz Team
1982 50 cm³ 10. Bultaco
1983 50 cm³ 13. Bultaco
1984 80 cm³ 4. Derbi
1985 80 cm³ 2. Derbi
1986 80 cm³ 1. Derbi
1987 80 cm³ 1. Derbi
1988 80 cm³ 1. Derbi
125 cm³ 1. Derbi
1989 80 cm³ 8. Derbi
Jahr Klasse WM-Platz Team
1989 125 cm³ 9. Derbi
1990 125 cm³ 6. Cobas
1991 125 cm³ 6. Honda
1992 125 cm³ 7. Honda
1993 125 cm³ 8. Honda
1994 125 cm³ 6. Yamaha
1996 125 cm³ 5. Aprilia
1997 125 cm³ 6. Aprilia

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jorge Martínez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]