Jori Lehterä

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Jori Lehterä Eishockeyspieler
Jori Lehterä
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 23. Dezember 1987
Geburtsort Helsinki, Finnland
Größe 186 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #12
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2008, 3. Runde, 65. Position
St. Louis Blues
Spielerkarriere
bis 2007 Jokerit Helsinki
2007–2010 Tappara Tampere
2009 Peoria Rivermen
2010–2011 Lokomotive Jaroslawl
seit 2011 HK Sibir Nowosibirsk

Jori Lehterä (* 23. Dezember 1987 in Helsinki) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2011 beim HK Sibir Nowosibirsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht. Sein Onkel Tero war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Jori Lehterä begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Jokerit Helsinki, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2006/07 in der SM-liiga aktiv war, nachdem er bereits im Laufe des Vorjahres sein Debüt für die finnische U20-Nationalmannschaft in der zweitklassigen Mestis gegeben hatte. Mit Jokerit wurde der Center in seinem Rookiejahr Vizemeister. Anschließend wechselte er zu dessen Ligarivalen Tappara Tampere, bei dem er die folgenden drei Spielzeiten verbrachte. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2008 in der dritten Runde als insgesamt 65. Spieler von den St. Louis Blues ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Einzig für deren Farmteam Peoria Rivermen kam der Nationalspieler gegen Ende der Saison 2008/09 zu insgesamt 14 Einsätzen in der American Hockey League, bei denen er ein Tor erzielte und zwei weitere vorbereitete.

In der Saison 2009/10 konnte Lehterä auf sich aufmerksam machen, als er für Tappara in insgesamt 66 Spielen 20 Tore erzielte und 59 Vorlagen gab. Anschließend wurde er in das All-Star Team der SM-liiga gewählt und erhielt sowohl die Lasse-Oksanen-Trophäe als bester Spieler der Hauptrunde, als auch die Veli-Pekka-Ketola-Trophäe als Topscorer. Mit 50 Vorlagen war er zudem bester Vorlagengeber der Hauptrunde. Nach dieser für ihn persönlich erfolgreichen Spielzeit wurde der Linksschütze für die Saison 2010/11 von Lokomotive Jaroslawl aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Im Mai 2011 unterschrieb der Finne einen Kontrakt beim HK Sibir Nowosibirsk.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Lehterä an der Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland, sowie in den Jahren 2008, 2009, 2010 und 2011 an der Euro Hockey Tour teil. Bei den Olympischen Spielen 2014 gewann er mit der finnischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 1 53 16 21 37 38
KHL-Playoffs 1 18 0 3 3 14
AHL-Reguläre Saison 1 7 0 1 1 2
AHL-Playoffs 1 7 1 1 2 10
SM-liiga-Hauptrunde 4 197 47 123 170 138
SM-liiga-Playoffs 2 20 5 11 16 16
SM-liiga-Relegation 1 3 4 5 9 4

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]