Joris Voorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joris Voorn (* 25. Februar 1977 in Moergestel) ist ein niederländischer Tech House-DJ, Musikproduzent und Remixer aus Schiedam. Er produziert unter seinem bürgerlichen Namen und Aliases wie Dark Science und Third Nation.

Leben[Bearbeiten]

2002 erschienen seine ersten Maxis Muted Trax pt.1 and pt.2. 2003 erschien Lost Memories Pt. 1 auf Technasias Label Sino. 2004 schaffte Voorn den Durchbruch mit seinem Album Future History. 2005 erschien eine Mix-Compilation unter dem Namen Fuse, eines bekannten Techno-Clubs in Belgien: Fuse presents Joris Voorn. Sein Track The Deep ist unter anderem auf Sven Väths Mix-Compilation The Sound Of The Eighth Season zu hören. Die Mix-Compilation Balance014, die Samples aus insgesamt 102 Tracks[1] beinhaltet, wurde bei Resident Advisor im Jahre 2009 auf Platz 4 der besten Alben gewählt.[2]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2004: Future History (Sino)
  • 2007: From A Deep Place (Green)

Mix-Compilations[Bearbeiten]

  • 2005: Fuse Presents Joris Voorn (Music Man Records / Minimaxima)
  • 2009: Balance 014 (EQ Recordings)
  • 2010: The Sound Of Sundays At Space Ibiza (Mixmag)

Singles[Bearbeiten]

  • 2002: Muted Trax Part 1 (Keynote)
  • 2003: The Way Things Appear.. (Wolfskuil Records)
  • 2003: Lost Memories Pt. 1 (Sino)
  • 2004: Lost Memories Pt. 2 (Sino)
  • 2006: Coming From The Shower After A Late Night With A Failed Date (Green)
  • 2008: Fwd: From A Deep Place (Green)
  • 2010: The Secret (Cocoon Recordings)
  • 2012: Goodbye Fly (Room 6)
  • 2012: Spank The Maid (Room 6)

Remixe[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joris Voorn - Balance 014 bei Discogs
  2. RA Poll: Top 20 compilations of 2009 residentadvisor.net

Weblinks[Bearbeiten]