Jorma Härkönen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jorma Härkönen (* 17. Mai 1956 in Saari) ist ein ehemaliger finnischer Mittelstreckenläufer, der sich auf die 800-Meter-Distanz spezialisiert hatte.

1982 gewann er Bronze bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Athen, und 1983 erreichte er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki das Halbfinale.

Fünfmal wurde er finnischer Meister im Freien (1980–1984) und dreimal in der Halle (1980, 1982, 1983).[1][2]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. gbrathletics: Finnish Championships
  2. gbrathletics: Finnish Indoor Championships