José Alves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



José Alves
Spielerinformationen
Voller Name José Alves Dos Santos
Geburtstag 10. August 1934
Geburtsort BahiaBrasilien
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
0
0
1956–1961
1961–1969
1970–1971
Santos FC bzw.
Botafogo SC
SC Corinthians
América
CD Veracruz
0
0
241 (127)
000(102)
0000(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Alves Dos Santos (genannt Zague bzw. José Alves; * 10. August 1934 in Bahia) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler auf der Position des Stürmers. Er ist der Vater des vielfach eingesetzten mexikanischen Internationalen Luis Roberto Alves, der ebenfalls einen Großteil seiner Karriere bei América verbrachte.

Biografie[Bearbeiten]

Soweit nachvollziehbar, begann Alves seine Profikarriere beim Santos FC beziehungsweise beim ehemals recht erfolgreichen Botafogo SC. Zwischen 1956 und 1961 spielte er für den SC Corinthians und kam für diesen Verein bei 241 Einsätzen auf 127 Treffer.

1961 wechselte Alves zum mexikanischen Club América, für den er im Laufe der Jahre 102 Tore erzielte. Seine erfolgreichste Saison als Torjäger in Diensten der Hauptstädter war 1965/66, als er mit 20 Treffern Torschützenkönig der mexikanischen Primera División wurde und einen maßgeblichen Anteil daran hatte, dass der Club América in derselben Saison seinen ersten Meistertitel in der 1943/44 eingeführten Profiliga gewann.

Außerdem gewann Alves mit América in den Jahren 1964 und 1965 die Copa México.

Obwohl der Verein durch die vorgenannten Erfolge dreimal in Folge die Gelegenheit hatte, um den Supercup zu spielen, unterlagen die Americanistas in allen Finalspielen: 1964 und 1965 gegen den Erzrivalen Chivas Guadalajara und 1966 gegen den Stadtrivalen Necaxa.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]