José Antonio Villanueva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Antonio Villanueva Trinidad (* 3. Februar 1979 in Madrid) ist ein ehemaliger spanischer Bahnradsportler.

Bis Mitte der 2000er Jahre gehörte José Antonio Villanueva zu den besten Bahnsprintern Spaniens. Zweimal – 2003 und 2006 – wurde er Spanischer Meister im Sprint, 2003 zudem im 1000-m-Zeitfahren.

2000 belegte er im Teamsprint den dritten Platz bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Manchester, gemeinsam mit José Antonio Escuredo und Salvador Meliá; vier Jahre später, bei der Bahn-WM in Melbourne wurde Trio in derselben Besetzung Vize-Weltmeister. 2002 wurde Villanueva zudem Vize-Weltmeister im Keirin. Zudem belegte er zahlreiche Podiumsplätze bei Weltcuprennen.

Zweimal – 2000 sowie 2004 – nahm Villanueva an Olympischen Spielen teil, seine beste Platzierung war ein sechster Platz im Sprint 2000 in Sydney.

Weblinks[Bearbeiten]