José Cid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Cid am Rande seines Eurovisionsauftritts 1980

José Cid (* 4. Februar 1942 in Chamusca als José Albano Cid de Ferreira Tavares) ist ein portugiesischer Sänger und Komponist.

Nach einem Jurastudium war er 1967 Mitbegründer der stilprägenden portugiesischen Progressive Rock-Band Quarteto 111, in der er als Komponist, Sänger und Keyboarder agierte. Ab Anfang der 1970er Jahre produzierte er auch Solo-Alben in diesem Genre. Ab Mitte der 1970er Jahre wandte er sich mit seiner neuen Band Green Windows kommerziellerem Sound zu. Die Gruppe nahm 1974 am Festival da Canção teil, als Solosänger versuchte sich Cid 1977 nochmals, und bei der Teilnahme 1980 ging er als Sieger hervor. Daher durfte er beim Eurovision Song Contest 1980 mit dem Schlager Um grande, grande amor für Portugal antreten und erreichte Platz sieben.

José Cid hat sich in Portugal als einer der bekanntesten Pop-Rock-Sänger etabliert und veröffentlichte eine Vielzahl an Alben und hat zahlreiche Auftritte live und im Fernsehprogramm absolviert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: José Cid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien