José Escolastico Marín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Escolástico Marín

José Escolastico Marín (* Ciudad San Vicente; † 1846 ebenda) war vom 1. Februar 1842 bis 14. April 1842 Supremo Director von El Salvador.

Leben[Bearbeiten]

Seine Familie lebte auf der Hacienda Sihuatepeque. Beim Aufstand der Nonualcos Anfang 1833 wurde sein Bruder Florencio auf der Hacienda füsiliert. Seine Schwester Matilde heiratete Anastasio Mártir Aquino San Carlos. Er war Mitglied der Partido Conservador

Präsidentschaft[Bearbeiten]

José Escolastico Marín stellte am 1. Februar 1842 das Departamento La Paz und die Partidos de Olocuilta, unter die Verwaltungshoheit der Stadt San Vicente. Opico [1] wurde aus der Verwaltungshoheit des Departamentos Cuscatlán gelöst und unter die Verwaltungshoheit von des Departamentos San Salvador gestellt.[2]

Er wurde beim Versuch, Eugenio Aguilar Gonzalez Batres zu stürzen, getötet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. en:Opico
  2. Hubert Howe Bancroft (en), HISTORY OF CENTRAL AMERICA, Inhaltsverzeichnis, S.42-59, S.79-107, S.145-164, S.238-263, THE HISTORY COMPANY, PUBLISHERS SAN FRANCISCO, 1887 (englisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
Pedro Arce Supremo Director von El Salvador
1. Februar 1842–14. April 1842
Juan José Guzmán