José Higueras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Higueras Tennisspieler
José Higueras
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 1. März 1953
Größe: 178 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 1973
Rücktritt: 1986
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.406.355 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 438:225
Karrieretitel: 16
Höchste Platzierung: 6 (13. Juni 1983)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 119:165
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 169 (3. Januar 1983)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

José Higueras (* 1. März 1953 in Granada) ist ein ehemaliger spanischer Tennisspieler und heute Trainer.

Wie so viele Spanier war Higueras ein Sandplatzspezialist. Zu den Höhepunkten seiner Laufbahn zählt der Sieg bei den German Open am Hamburger Rothenbaum im Jahr 1982.

Nach seiner Karriere als Spieler wurde Jose Higueras Tennistrainer. Er trainierte viele Weltklassespieler (unter anderem Michael Chang beim French-Open-Sieg 1989, Jim Courier,[1] Pete Sampras und Todd Martin) und betreibt in Kalifornien eine Tennisakademie. 2008 betreute er Roger Federer.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: José Higueras – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Wer tritt Boris endlich in den Hintern?", Sport-Bild vom 26. Mai 1993, S.40f