José Luis García Sánchez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Luis García Sánchez (* 22. September 1941 in Salamanca (Castilla y León)) ist ein spanischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

García Sánchez arbeitete auch als Produzent und Schauspieler (z. B. in Colorín colorado (1976)). Seine Arbeiten wurden zweimal mit dem Goya ausgezeichnet: 1993 erhielt er den Preis zusammen mit Rafael Azcona und Fernando Trueba in der Kategorie „Bestes Originaldrehbuch“ für Belle Epoque. 1994, wieder mit Rafael Azcona, in der Kategorie „Bestes adaptiertes Drehbuch“ für Tirano Banderas. 2004 verfilmte er die Biographie der spanischen Philosophin und Lyrikerin María Zambrano unter dem Titel María querida.

Weblinks[Bearbeiten]