José Manuel Estepa Llaurens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kardinalswappen

José Manuel Kardinal Estepa Llaurens (* 1. Januar 1926 in Andújar, Andalusien, Spanien) ist emeritierter Militärerzbischof von Spanien.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Philosophie an der Päpstlichen Universität Salamanca und der Katholischen Theologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, Salamanca und Paris empfing José Manuel Estepa Llaurens am 27. Januar 1954 das Sakrament der Priesterweihe. 1956 erwarb er zudem ein Diplom in Katechetik am Institut Catholique de Paris. 1971 wurde er zum Konsultor der Kongregation für den Klerus berufen.

Am 5. September 1972 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularbischof von Tisili und bestellte ihn zum Weihbischof in Madrid. Die Bischofsweihe spendete ihm Erzbischof Vicente Kardinal Enrique y Tarancón am 15. Oktober desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren der Erzbischof von Toledo und Primas von Spanien, Marcelo González Martín, und der spanische Militärvikar, Erzbischof José López Ortiz OSA.

Am 30. Juli 1983 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularerzbischof von Velebusdus und zum Militärvikar für Spanien. Mit Inkrafttreten der Apostolischen Konstitution Spirituali militum curae 1986 wurde er Militärerzbischof von Spanien und am 18. November 1989 Titularerzbischof von Italica.

Sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch nahm Johannes Paul II. am 30. Oktober 2003 an.

Im feierlichen Konsistorium vom 20. November 2010 nahm ihn Papst Benedikt XVI. als Kardinalpriester mit der Titelkirche San Gabriele Arcangelo all’Acqua Traversa in das Kardinalskollegium auf.[1]

Er war von 2008 bis 2013 Großprior der westspanischen Statthalterei (España Occidental) des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Concistoro Ordinario Pubblico per la Creazione di ventiquattro nuovi Cardinali (Continuazione), in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 20. November 2010.
Vorgänger Amt Nachfolger
Emilio Benavent Escuín Militärerzbischof von Spanien
1983−2002
Francisco Pérez González
Croix de l Ordre du Saint-Sepulcre.svg Großprior der westspanischen Statthalterei des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem
2008−2013
Carlos Kardinal Amigo Vallejo OFM