José Moreno Hernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Hernández
José Hernández
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 6. Mai 2004
(19. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 29. August 2009
Landung letzter Raumflug: 12. September 2009
Gesamtdauer: 13d 20h 54min
Ausgeschieden: Januar 2011
Raumflüge

José Moreno Hernández (* 7. August 1962 in French Camp, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut.

Leben[Bearbeiten]

Jugend und Studium[Bearbeiten]

Hernández stammt aus einer mexikanischen Bauernfamilie, die den Winter über in Michoacán lebte, von März bis November aber als Wanderarbeiter durch Kalifornien zog. Die Kinder gingen dort auch in örtliche Schulen, mussten aber in den Sommerferien an sieben Tagen in der Woche auf den Feldern arbeiten. Ein Lehrer überredete Hernández’ Vater, sich niederzulassen, und so blieb die Familie in Stockton. Erst im Alter von 12 Jahren lernte José englisch.[1]

Hernández erlangte den Bachelor in Elektrotechnik an der University of the Pacific in Stockton im Jahre 1984. Mit einem Stipendium studierte er an der University of California, Santa Barbara, wo er 1986 den Master-Titel erreichte.

Arbeit als Ingenieur[Bearbeiten]

Ab 1987 arbeitete er am Lawrence Livermore National Laboratory in Livermore, wo er schon als Student gearbeitet hatte. Im Jahr 2001 wechselte er zur NASA an das Johnson Space Center in Houston.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

Auswahl und Ausbildung[Bearbeiten]

Den Entschluss, Astronaut zu werden, traf Hernández schon 1980 in der High School, als er von der Auswahl von Franklin Chang-Diaz hörte, der ebenfalls Hispano-Amerikaner ist.

Hernández bewarb sich 1998 und 2000 vergeblich bei der NASA als Astronaut. Bei der nächsten Bewerbungsrunde im Mai 2003 unternahm er den dritten Anlauf und war dieses Mal erfolgreich. Am 6. Mai 2004 wurde er zusammen mit 10 anderen Bewerbern der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Grundausbildung dauerte bis zum Februar 2006, danach wurde Hernández der Abteilung zugewiesen, die im Kennedy Space Center für Start- und Landevorbereitungen des Space Shuttle zuständig ist.

STS-128[Bearbeiten]

Am 15. Juli 2008 wurde Hernández als Missionsspezialist für den Raumflug STS-128 nominiert. Der Start erfolgte am 29. August 2009, die Landung am 12. September 2009.

Nach der NASA[Bearbeiten]

Hernández verließ die NASA im Januar 2011 und ging zur Firma MEI Technologies, wo er für internationale Zusammenarbeit zuständig ist. [2]

Privates[Bearbeiten]

Im Dezember 2005 gründete Hernández die Stiftung Jose Hernandez Reaching for the Stars Foundation, die die Ausbildung von begabten Jugendlichen fördert.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 bewirbt sich Hernández als Demokrat um den Sitz des ausscheidenden Dennis Cardoza.[3]

Hernández ist verheiratet und hat fünf Kinder.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marcia Dunn: Former migrant worker about to blast into space. 20. September 2009, abgerufen am 26. November 2012 (englisch).
  2. Former Astronaut Jose Hernandez onboards with MEI Technologies, Inc. MEI Technologies, 2. Februar 2011, abgerufen am 15. Februar 2011 (englisch).
  3. CNN: Democrats prime recruits to try to take back the House

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jose Hernandez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien