Josef Černý

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josef Černý (2011)

Josef Černý (* 18. Oktober 1939 in Rožmitál pod Třemšínem, Tschechoslowakei) ist ein ehemaliger tschechischer Eishockeyspieler und heutiger -trainer, der über 600 Spiele in der 1. Liga und über 200 Länderspiele absolviert hat.

Karriere[Bearbeiten]

In seiner 21 Jahre dauernden Karriere bei ŽKL Brno stellte er mit insgesamt 686 Spielen den tschechoslowakischen Ligarekord auf. Die dabei erzielten 403 Tore brachten ihn auf Platz zwei. Von 1960 bis 1966 gewann er auf nationaler Ebene sieben Mal die Meisterschaft. 1966 bis 1968 gewann er auch drei Mal den Europapokal.

Für die Tschechoslowakische Eishockeynationalmannschaft stand er in 210 Länderspielen auf dem Eis. Bei insgesamt vier Olympischen Spielen gewann er drei Medaillen - 1964 die Bronze-, 1968 die Silber- und 1972 1972 erneut die Bronzemedaille. Bei insgesamt zwölf Eishockey-Weltmeisterschaften gelang es ihm, zehn Medaillen zu gewinnen, wurde aber nie Weltmeister.

Seine letzte Saison 1978/79 verbrachte er als Spielertrainer beim österreichischen Club ATSE Graz. Daran schloss sich eine Karriere als Trainer in Italien und der Tschechoslowakei an.

Seit 2005 arbeitet er als Juniorentrainer bei Kometa Brno. 2007 wurde er für seine Verdienste mit der Aufnahme in die IIHF Hall of Fame geehrt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

  • 1959 Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1961 Gewinn der Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1963 Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1964 Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen
    gilt gleichzeitig als Weltmeisterschaft
  • 1965 Gewinn der Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1966 Gewinn der Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1968 Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen
    gilt gleichzeitig als Weltmeisterschaft
  • 1969 Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1970 Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1971 Gewinn der Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft
  • 1972 Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen
    gilt gleichzeitig als Weltmeisterschaft

Spielerstatistik[Bearbeiten]

Quelle: hckometa.wz.cz, #15 Josef Černý

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
1. Liga ČSSR 21 686 409 230 639 42
ÖEL Hauptrunde 1 32 12 21 33 6

Trainerstationen[Bearbeiten]

Quelle: hckometa.wz.cz , Trenér Josef Černý

Saison Team Liga Platzierung Position Kommentar
1996-97 HC VTJ Haná Kroměříž 2.liga - Cheftrainer
1997-98 HC Kometa Brno 1. Liga 11. Platz Cheftrainer
1998-99 HC Kometa Brno 1. Liga 14. Platz Cheftrainer Rücktritt im Februar
1999-00 HC Ytong Brno 2. Liga - Cheftrainer
2000 HC Ytong Brno 1. Liga - Cheftrainer Rücktritt im November
2000−01 HC Žďár nad Sázavou 2. Liga - Cheftrainer
2001-02 Kometa HC Brno 1. Liga 14. Platz Cheftrainer gleichzeitig Sportmanager
2005-06 HC Kometa Brno U18-Extraliga - Trainer
2006-07 HC Kometa Brno U18-Extraliga - Trainer
2007-08 HC Kometa Brno U18-Extraliga - Trainer

Weblinks[Bearbeiten]