Josef Abrhám

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josef Abrhám (2006)

Josef Abrhám (* 14. Dezember 1939 in Zlín) ist ein tschechischer Schauspieler und Ehemann der Schauspielerin Libuše Šafránková.

Leben[Bearbeiten]

Josef Abrhám studierte an der tschechischen Filmakademie FAMU. Nach dem Studium spielte er ab 1962 drei Jahre am Prager Theater Divadlo na Vinohradech. Es folgte Činoherní klub, wo durch sein Können das erste Mal auch Kritiker auf ihn aufmerksam wurden. Heute ist er ein Mitglied der Nationalen Theaters.

Dem Publikum ist er durch seine Auftritte im Film und Fernsehen bekannt geworden. Die erste große Rolle in einem Film erhielt er 1962 von Regisseur Zbyněk Brynych in Transport aus dem Himmelreich (Transport z ráje). Es folgte die Rolle des werdenden Vaters im Film Schrei (Křik) (1963) und des Schriftstellers Jaroslav Hašek, den er im Film Der große Weg (Velká cesta) (1963) darstellte.

In Deutschland wurde er durch die Krankenhausserie Das Krankenhaus am Rande der Stadt bekannt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1980: Preis für schauspielerische Leistung im Film Vrchní, prchni!
  • 1991: Preis des Kulturministers für den Film Der Mensch gegen Verderben (Člověk proti zkáze)
  • 1993: Preis für schauspielerische Leistung im Film Die Jahre des Schakals (Šakalí léta)

Filmrollen[Bearbeiten]

  • 1961: Wo das Alibi nicht genügt (Kde alibi nestačí)
  • 1962: Schwarze Dynastie (Černá dynastie)
  • 1962: Transport aus dem Himmelreich (Transport z ráje)
  • 1962: Die Decke (Strop)
  • 1962: Verstecken sie sich nicht, wenn es regnet (Neschovávejte se, když prší)
  • 1963: Der große Weg (Velká cesta)
  • 1963: An der Decke ist ein Sack Flöhe (U stropu je pytel blech)
  • 1964: Der Schrei (Křik)
  • 1964: Jeden Tag Tapferkeit (Každý den odvahu)
  • 1967: Pension für Singles (Pension pro svobodné pány)
  • 1967: Happy end
  • 1967: Dita Saxová
  • 1968: Prager Nächte (Pražské noci)
  • 1969: 322
  • 1969: Der Stern (Hvězda)
  • 1969: Ezop
  • 1970: Die Partie des schönen Dragoner (Partie krásného dragouna)
  • 1971: Die Chance (Šance)
  • 1972: Morgiana
  • 1973: Die Schüsse in Marienbad (Výstřely v Mariánských Lázních)
  • 1973: Versuch eines Mordes (Pokus o vraždu)
  • 1974: Motiv eines Mordes (Motiv pro vraždu)
  • 1975: Durch die Zeit gekennzeichnet (Tetované časom)
  • 1975: Ein Mädchen zum Töten (Holka na zabití)
  • 1976: Mareček, geben Sie mir den Füllhalter! (Marečku, podejte mi pero!)
  • 1978: Der Kugelblitz (Kulový blesk)
  • 1979: In diesem Fall (Tím pádem)
  • 1980: Der Knüller (Trhák)
  • 1980: Die Demokraten (Demokrati)
  • 1981: Lauf, Ober, lauf! (Vrchní, prchni)
  • 1983: Die Erschütterung der Angst (Záchvěv strachu)
  • 1983: Jára Cimrman liegend, schlafend (Jára Cimrman ležící, spící)
  • 1984: Aufgelöst und ausgelassen (Rozpuštěný a vypuštěný)
  • 1985: Das Skalpell bitte (Skalpel, prosím)
  • 1985: Experiment Eva
  • 1986: Der junge Wein (Mladé víno)
  • 1989: Das Ende der alten Zeiten (Konec starých časů)
  • 1990: Mensch gegen Untergang (Člověk proti zkáze)
  • 1990: In Leidenschaft der königlichen Liebe (V žáru královské lásky)
  • 1991: Bettleroper (Žebrácká opera)
  • 1993: Durch die Stadt geht der Nikolaus (Městem chodí Mikuláš)
  • 1993: Die Sommer des Schakals (Šakalí léta)
  • 1994: Engelsaugen (Andělské oči)
  • 1998: Alle meine Nächsten (Všichni moji blízcí)
  • 1998: Bleib stehen, sonst treffe ich nicht (Stůj, nebo se netrefím)
  • 1999: Die Rückkehr des verlorenen Paradieses (Návrat ztraceného ráje)
  • 2004: Die Herrenfahrt (Pánská jízda)
  • 2006: Ich habe den englischen König bedient (Obsluhoval jsem anglického krále)
  • 2011: Leaving (Odcházení) unter der Regie von Václav Havel

Fernsehrollen[Bearbeiten]

  • 1971: Die Verstaubte Vergangenheit (Zaprášené histórie)
  • 1974: Es war einmal ein Haus (Byl jednou jeden dům)
  • 1979: Die Kriminalfälle des Majors Zeman (Třicet případů majora Zemana)
  • 1979–1981: Das Krankenhaus am Rande der Stadt (Nemocnice na kraji města)
  • 1983: Die Hochzeitsfahrt nach jilje (Svatební cesta do Jiljí)
  • 1984: Bambinot
  • 1988: Zweiter Atem (Druhý dech)
  • 1990: Die Audienz (Audience)
  • 1991: Der Tod des Baron Gangar (Smrt barona Gangary)
  • 1997: Doktor Munory und andere Menschen (Doktor Munory a jiní lidé)
  • 1998: Auf der Bank der Beschuldigten der Justiz (Na lavici obžalovaných justice)
  • 2000: Die Humoresken der Gendarmen (Četnické humoresky)
  • 2002: Elixír und Halíbela
  • 2003: Das Krankenhaus am Rande der Stadt nach zwanzig Jahren (Nemocnice na kraji města po dvaceti letech)

Weblinks[Bearbeiten]