Josef Gross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Josef Gross, Bischof von Leitmeritz (1910–1931)

Josef Gross (* 10. Oktober 1866 in Pfraumberg; † 20. Januar 1931) war Bischof von Leitmeritz.

Werdegang[Bearbeiten]

Josef Gross war der Sohn des Bürgermeisters von Pfraumberg. Nach dem Abitur am Piaristengymnasium in Budweis studierte er Katholische Theologie in Prag. Am 4. Juli 1889 wurde er zum Priester geweiht und wirkte als Seelsorger in Falkenau.

Bischof von Leitmeritz[Bearbeiten]

Nach dem Tod des Leitmeritzer Bischofs Emmanuel Johann Schöbel nominierte Kaiser Franz Joseph am 18. März 1910 Josef Gross zu dessen Nachfolger. Der päpstlichen Bestätigung folgte am 22. Mai 1910 die Bischofsweihe im Prager Veitsdom und am 5. Juni 1910 die Inthronisation in der Kathedrale von Leitmeritz.

Neben seinen seelsorglichen und bischöflichen Aufgaben ließ er den Leitmeritzer Dom renovieren und 1912 die Lehranstalt in Mariaschein erweitern.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Emmanuel Johann Schöbel Bischof von Leitmeritz
1910–1931
Anton Alois Weber