Joesi Prokopetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Josef Prokopetz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joesi Prokopetz und Wolfgang Ambros 2012

Josef „Joesi“ Prokopetz (* 13. März 1952 in Wien) ist ein österreichischer Liedermacher, Musiker, Autor, Darsteller und Kabarettist.

Leben[Bearbeiten]

1971 wurde Prokopetz durch seinen Text für den Wolfgang-Ambros-Hit Da Hofa bekannt. Weitere Erfolge als Texter für Ambros wie zum Beispiel Es lebe der Zentralfriedhof folgten. Zusammen mit Ambros sowie Manfred Tauchen schrieb Prokopetz 1974 das Alpen-Drama Der Watzmann ruft, das als musikalisches Hörspiel sowie als Bühnenstück großen Erfolg hatte.

Prokopetz war Mitbegründer, Musiker und Songwriter der NDW-Gruppe DÖF. Gemeinsam mit Manfred Tauchen, Annette Humpe und Inga Humpe hatte DÖF 1983 internationalen Erfolg mit dem Lied Codo … düse im Sauseschritt.

Mitte der 80er-Jahre konnte Prokopetz in Österreich für kurze Zeit auch als Solokünstler Erfolge verbuchen und erreichte mit Sind Sie Single? Platz 1 der Hitparade.[1] Weitere Erfolge waren Na guat daun net und Parkverbot.

Als Werbetexter kreierte er Anfang der 1980er-Jahre mit seinem Werbeunternehmen Der Plan Prokopetz & Dr. Martschitsch GesmbH (Konzept, Text und Artdirektion mit drei Mitarbeitern) den heute noch bekannten Werbeslogan „Lustig samma - Puntigamer“.[2][3]

Mit Entschließung vom 18. Dezember 2008 wurde Prokopetz der österreichische Berufstitel Professor verliehen.[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartplatzierungen von Sind Sie Single?. austriancharts.at. Abgerufen am 31. August 2008.
  2. Wirtschaftsblatt: „Stars in der Werbung“, 30. Dezember 2000, abgerufen am 27. August 2009
  3. Beschwerde beim Österreichischen Werberrat, 5. Juni 2008, abgerufen am 27. August 2009
  4. Verleihungsurkunde auf www.kabarett-comedy.com