Josef Sommer (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maximilian Josef Sommer (* 26. Juni 1934 in Greifswald, Deutsches Reich) ist ein deutschamerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abschluss seines Studiums am Carnegie Institute of Technology in Pittsburgh, Pennsylvania, im Jahr 1957 und seinem Dienst in der US-Armee, stand Sommer zunächst beim American Shakespeare Festival auf der Bühne. 1970 debütierte Sommer am Broadway am August Wilson Theatre in der Rolle des Brabantio in Othello.[1]

1971 folgte eine erste Nebenrolle in Don Siegels Film Dirty Harry. Sommer, weiterhin am Theater aktiv, spielte in zahlreichen Filmproduktionen zumeist Nebenrollen. Neben Theater und Film wirkt Josef Sommer auch in Fernsehproduktionen mit. 1987 stellte Sommer in The Betty Ford Story, einer Biografie mit Gena Rowlands in der Titelrolle, den US-Präsidenten Gerald Ford dar. Darüber hinaus übernahm Sommer Gastrollen in Fernsehserien wie Without a Trace und Law & Order

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Josef Sommer in der Internet Broadway Database (englisch)