Joseph Alexander Ames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porträt des Abraham Lincoln, um 1865

Joseph Alexander Ames (* 1816 in Roxbury, New Hampshire; † 1872 in New York City) war ein US-amerikanischer Porträtmaler.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten]

Ames studierte in Amerika und später in Rom in Italien. Er arbeitete in Boston, Baltimore und später in New York City. 1969 wurde er Associate der National Academy of Design, ein Jahr später war er Akademiemitglied.[1] 1855 war Ames Gründungsmitglied des Boston Art Club und wurde zu dessen ersten Präsidenten gewählt.[2]

Zu seinen bekanntesten Werken gehörte „The Death of Webster“ sowie Porträt von Abraham Lincoln und James Topham Brady im Metropolitan Museum.[1] Das Bild eines Zigeunermädchens befindet sich im Museum of Fine Arts in Boston.[3]

Belege[Bearbeiten]

  1. a b c „Ames, Joseph Alexander“ Eintrag in Mantle Fielding: Dictionary of American Painters, Sculptors and Engravers. Modern Books and Crafts 1926, enlarged version 1974; S. 7; ISBN 0-913274-03-8
  2. A Taste for High Art: Boston and the Boston Art Club, 1855-1950. Antiques & Fine Arts
  3. A Gypsy Girl im Museum of Fine Arts Boston.

Literatur[Bearbeiten]

  • „Ames, Joseph Alexander“ Eintrag in Mantle Fielding: Dictionary of American Painters, Sculptors and Engravers. Modern Books and Crafts 1926, enlarged version 1974; S. 7; ISBN 0-913274-03-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joseph Alexander Ames – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien