Joseph DeCamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joseph Rodefer DeCamp

Joseph Rodefer DeCamp (auch De Camp; * 5. November 1858 in Cincinnati; † 11. Februar 1923 in Boca Grande, Florida) war ein US-amerikanischer Maler des Tonalismus und Impressionismus.

Leben[Bearbeiten]

DeCamp studierte gemeinsam mit Frank Duveneck in Boston und ging mit diesem in der zweiten Hälfte der 1870er Jahre nach München an die Akademie der Bildenden Künste, verbrachte nachfolgend einige Zeit in Florenz und kehrte 1883 nach Boston zurück. Dort wurde er Mitglied der von Edmund Charles Tarbell geleiteten Boston School und konzentrierte sich auf Porträtmalerei. In den 1890er Jahren nahm er den Stil des Tonalismus an und 1897 war er einer der Gründer der impressionistischen Künstlergruppe Ten American Painters. Durch ein Feuer in seinem Bostoner Atelier verbrannten 1904 mehrere Hundert seiner frühen Gemälde, darunter fast alle Landschaftsbilder.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Laurene Buckley: Joseph DeCamp: The Boston Technician. Prestel-Verlag 1995. ISBN 3-7913-1604-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Joseph DeCamp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien