Joseph Diescho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Diescho (* 10. April 1955 in Diyogha bei Andara, Südwestafrika[1]) ist ein namibischer Schriftsteller und Politikwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten]

Joseph Diescho wurde 1955 in einem Dorf nahe der römisch-katholischen Mission Andara in der heutigen Region Kavango geboren. Mit Unterstützung der Kirche besuchte er die Rundu Secondary School und danach die Universität Fort Hare in Südafrika, an der er ein Studium der Rechts- und Politikwissenschaften begann. Er unterbrach sein Studium für ein Jahr und arbeitete für die Consolidated Diamond Mines (CDM) in Oranjemund. Er beteiligte sich an Bürgerrechtsbewegungen, kehrte danach aber nach Fort Hare zurück und erlangte dort seinen ersten Doktortitel. Er war einer der jüngsten Doktoren in der Geschichte der Universität.

Mithilfe von Stipendien setzte er sein Studium 1987 an der Universität Hamburg und 1988 an der Columbia University New York in den Fächern Afrikanistik und Politische Ökonomie fort. Insgesamt hält er sieben Hochschulabschlüsse, davon drei Master- und zwei Doktortitel. Von Ende der 1980er bis Anfang der 1990er Jahre war Joseph Diescho Professor für Internationale Politik an der City University of New York.

Anschließend kehrte er nach Südafrika zurück und übernahm zahlreiche Stellen in Wissenschaft, Forschung und Fernsehen, unter anderem als Sprecher und Dozent am UNISA Centre for African Renaissance Studies.

Werke[Bearbeiten]

  •  Joseph Diescho: Born of the Sun: A Namibian Novel. Friendship Press, New York 1988, ISBN 978-0-377-00188-6.
In seiner ersten Novelle Born of the Sun erzählt Diescho die Geschichte eines namibischen Bergarbeiters, von dessen Kindheit, Zeiten im Gefängnis und befreiender Selbstverpflichtung für den Freiheitskampf.
  •  Joseph Diescho: Troubled waters: A novel. Gamsberg Macmillan Verlag, Windhoek 1993, ISBN 978-0-86848-810-3.
Troubled Waters ist eine Novelle und handelt von den sozialen Umwälzungen im damaligen Südwestafrika.
  •  Joseph Diescho: The Namibian Constitution in Perspective. Gamsberg Macmillan Verlag, Windhoek 1994, ISBN 978-0-86848-895-0.
  •  Joseph Diescho: Government and opposition in post-independence Namibia. Konrad-Adenauer-Stiftung, Windhoek 1996, ISBN 978-99916-39-04-8.
  •  Joseph Diescho: Understanding the New Partnership for Africa’s Development (NEPAD). Konrad-Adenauer-Stiftung, Windhoek 2003, ISBN 978-99916-751-8-3.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nid.org.na/view_book_entry.php?book_id=33