Joseph Massolle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Massolle (* 24. März 1889 in Bielefeld; † 2. April 1957 in Berlin) war ein deutscher Toningenieur für Filmtontechnik.

Berliner Gedenktafel am Haus Babelsberger Straße 49, in Berlin-Wilmersdorf

Leben[Bearbeiten]

Der gelernte Werkzeugmacher Massolle bildete sich als Autodidakt zum Ingenieur. Von 1907 bis 1918 diente er in der Kaiserlichen Marine, unter anderem als Funktelegraph. Danach kam er nach Berlin. Hier wurde er 1921/22 ein Mitbegründer des Tonfilms. Am 17. September 1922 zeigten die Erfinder Jo Engl, Hans Vogt und Joseph Massolle in den Alhambra-Lichtspielen am Kurfürstendamm ihre ersten Vorführungen nach dem Lichttonverfahren. Massolle ging später zur Ufa-Filmgesellschaft und wurde verantwortlicher Leiter für die Tontechnik. Dieses Amt bekleidete er bis 1945.

Filmografie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Joseph Massolle bei filmportal.de