Joseph Spruyt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Spruyt (* 25. Februar 1943; Viersel, Belgien) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

Er war Profi von 1965 bis 1976, fuhr drei Jahre im Mercier-Rennstall von Raymond Poulidor und neun Jahre im Team von Eddy Merckx. Sein bedeutendste Siege waren der Scheldepreis Flandern 1966 und Fleche Brabanconne 1971, sowie vier Etappen bei der Tour de France. In seiner 12-jährigen Profikarriere konnte er insgesamt 18 Siege erringen und beendete sie im Alter von 33 Jahren.

Teams[Bearbeiten]

Jahr Team
1965 – 1967 Mercier - BP - Hutchinson FrankreichFrankreich
1968 Faema ItalienItalien
1969 Faema BelgienBelgien
1970 Faemino - Faema BelgienBelgien
1971 – 1976 Molteni ItalienItalien

Erfolge[Bearbeiten]

Jahr Erfolg Rennen
1963 3. Grand Prix Bodson in Belgien
Sieger Gent - Ieper in Belgien
3. 5. Etappe Belgien-Rundfahrt, Amateure
1964 3. 5. Etappe Závod Míru
3.
2.
8. Etappe Závod Míru, Aue
8. Etappe Závod Míru, Oberhof
Sieger 11. Etappe Závod Míru
3. Omloop der Vlaamse Gewesten, Amateure
2. 7. Etappe Tour de l'Avenir
Sieger 11. Etappe Tour de l'Avenir
1965 3. Zandhoven
Sieger Harelbeke
2. Kortrijk - Galmaarden (Belgien)
2. Flandern-Rundfahrt
Sieger Druivenkoers - Overijse (Belgien)
1966 2. Duffel
2. Flèche Hesbignonne Cras Avernas (Belgien)
Sieger Scheldepreis Flandern[1] (Belgien)
2. 3. Etappe Tour du Nord (Frankreich)
Sieger 8. Etappe Paris - Nizza
3. E3 Flandern-Preis
3. 4. Etappe Belgien-Rundfahrt
11. Lüttich–Bastogne–Lüttich
3. Tour du Condroz (Belgien)
3. 12. Etappe Tour de France
2. Rijmenam (Belgien)
1967 2. Omloop Het Nieuwsblad (Belgien)
3. Flandern-Rundfahrt
3. Machelen
3. 3. Etappe Tour de France
Sieger 5. Etappe Teil b Tour de France
2. Lebbeke
Sieger Turnhout
Sieger Assent (Belgien)
1968 Sieger Kessel - Lier (Belgien)
3. Zandhoven
2. 12. Etappe Vuelta a España
10. Gesamtwertung Vuelta a España
Sieger Mol (Belgien)
2. Alsemberg (Belgien)
1969 2. Polderpijl (Belgien)
3. Sint-Lenaerts (Belgien)
2. Duffel
Sieger Stabroek
Sieger 1. Etappe Teil b Tour de France
Sieger 22. Etappe Teil a Tour de France
Sieger Turnhout
2. Merelbeke
2. Poperinge
3. Sint-Genesius-Rode (Belgien)
1970 Sieger 3. Etappe Teil a Tour de France
Sieger 5. Etappe Teil b Tour de France
3. Rijmenam (Belgien)
3. Putte-Mechelen (Belgien)
2. Retie (Belgien)
1971 Sieger Pfeil von Brabant
23. Lüttich - Bastogne - Lüttich
2. belgische Straßenmeisterschaft
3. 9. Etappe Tour de France
1972 14. Lüttich - Bastogne - Lüttich
1973 3. Tisselt
2. Wezembeek-Oppem (Belgien)
Sieger Tessenderlo
Sieger Willebroek
3. Meisterschaft Vlaanderen - Koolskamp
Sieger Eernegem (Belgien)
1974 2. Omloop van de Westkust De Panne (Belgien)
Sieger 6. Etappe Teil b Tour de France
Sieger 12. Etappe Tour de France
2. Tienen (c) (Belgien)
1975 2. Nederename (Belgien)
1976 Sieger Melle (Belgien)
2. Mortsel (Belgien)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radsport-Seite

Weblinks[Bearbeiten]