Joseph Stone, Baron Stone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Ellis Stone, Baron Stone, of Hendon in Greater London Kt MRCS LRCP (Geburtsname: Joseph Ellis Silverstone; * 27. Mai 1903; † 17. Juli 1986) war ein britischer Arzt, der als langjähriger persönlicher Arzt von Premierminister Harold Wilson tätig war und 1976 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.

Leben[Bearbeiten]

Stone absolvierte nach dem Schulbesuch ein Studium der Medizin und war nach Abschluss des Studiums mit einem Bacheler of Medicine (M.B.) sowie einem Bachelor of Surgery (B.S.) als Allgemeinmediziner sowie Facharzt für Chirurgie tätig. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges trat er am 28. September 1940 als Leutnant seinen Militärdienst im Royal Army Medical Corps (RAMC) an.[1]

Nach Kriegsende war Stone wieder als Allgemeinmediziner und Chirurg tätig. Später wurde er persönlicher Arzt von Harold Wilson, der zwischen 1964 und 1970 sowie erneut von 1974 bis 1976 Premierminister war. Am 4. August 1970 wurde Stone, der auch Mitglied des MRCS und Lizenziat des Royal College of Physicians (LRCP) war, zum Knight Bachelor geschlagen und führte danach den Namenszusatz „Sir“.[2][3]

Durch ein Letters Patent vom 24. Juni 1976 wurde aufgrund des Life Peerages Act 1958 als Life Peer mit dem Titel Baron Stone, of Hendon in Greater London in den Adelsstand erhoben[4][5] und gehörte bis zu seinem Tod dem House of Lords als Mitglied an. Seine offizielle Einführung (House of Lords) erfolgte am 14. Juli 1976 mit Unterstützung durch Frank Pakenham, 7. Earl of Longford und seinen Bruder Arnold Silverstone, der am 5. März 1975 als Life Peer mit dem Baron Ashdown, of Chelwood in the County of East Sussex ebenfalls Mitglied des Oberhauses geworden war.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. London Gazette. Nr. 34992, HMSO, London, 12. November 1940, ISSN 0374-3721, S. 6556 (PDF, abgerufen am 31. Dezember 2013, Englisch).
  2. London Gazette (Supplement). Nr. 45165, HMSO, London, 4. August 1970, ISSN 0374-3721, S. 8678 (PDF, abgerufen am 31. Dezember 2013, Englisch).
  3. London Gazette. Nr. 45244, HMSO, London, 4. Dezember 1970, ISSN 0374-3721, S. 13306 (PDF, abgerufen am 31. Dezember 2013, Englisch).
  4. London Gazette (Supplement). Nr. 46916, HMSO, London, 1. Juni 1976, ISSN 0374-3721, S. 7824 (PDF, abgerufen am 31. Dezember 2013, Englisch).
  5. London Gazette. Nr. 46945, HMSO, London, 25. Juni 1976, ISSN 0374-3721, S. 8867 (PDF, abgerufen am 31. Dezember 2013, Englisch).
  6. Eintrag im Hansard (14. Juli 1976)