Josephine Oniyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josephine Oniyama ist eine britische Soulsängerin. Sie tritt unter dem Künstlernamen Josephine auf.

Karriere[Bearbeiten]

Als Tochter einer liberischen Mutter und eines jamaikanischen Vaters wurde Josephine Oniyama in einem Vorort von Manchester geboren.[1] Sie ist durch ihre Mischung aus Soul, Folk und Pop bekannt geworden und spielt auch Gitarre. Zur Musik gelangte sie, als ihre Mutter ihr im Alter von zwölf Jahren eine Gitarre schenkte.[1]

In ihrem Heimatland veröffentlichte sie zwei EPs. Die erste EP, A Smaller Version of the Real Thing, veröffentlichte sie 2002. 2008 folgte In the Labyrinth.

Zu größerem Erfolg kam sie im Oktober, 2012 als sie in England ihr Debütalbum Portrait veröffentlichte. Namhafte Produzenten und Musiker, die daran mitgearbeitet hatten, sind Leo Abrahams, Jerry Hogarth, Ed Harcourt und Seb Rochford. Ihr Album platzierte sich auf der Liste der besten 50 Alben aus dem Jahr 2012 des Q-Magazines.[2]

Den Titelsong Portrait präsentierte sie in der BBC-Fernsehsendung Later with Jools Holland.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biography. Biografische Angaben der Webpräsenz. Abgerufen am 10. Juli 2013.
  2. Q's 50 Best Albums Of 2012. Alphabetische Galerie bei qthemusic.com. 2012, abgerufen am 10. Juli 2013.
  3. Later with Jools Holland. Video des Auftritts bei youtube.com. 30. November 2012, abgerufen am 10. Juli 2013.