Josephine Schefsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josephine Schefsky

Josephine Schefsky, auch Josefine Schefzky (* 1843[1] oder 1846; † 11. November 1912) war eine Theaterschauspielerin und Altistin.

Leben[Bearbeiten]

Schefsky debütierte am 30. März 1868 am Hoftheater München als „Orpheus“, blieb dort von 1871 bis 1879 engagiert und sang daselbst am 13. Mai 1877 bei der ersten Aufführung der „Aida“ die Partie der „Amneris“. Nachdem sie ihre prächtige Altstimme auch auf anderen namhaften Bühnen Deutschlands hatte ertönen lassen, zog sie sich gänzlich vom Theater zurück und schlug ihren Wohnsitz in München auf. Partien wie „Fidès“, „Azucena“, „Frau Reich“, „Gertrude“ etc. waren hervorragende Leistungen dieser Künstlerin.

Sie starb 1912 in München.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert. List, Leipzig 1903, S. 876

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Schefzky, Josefine", Deutsche Biographie
Eisenberg Lexikon Einband – Ausschnitt.png Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.