Josephine Tewson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josephine Tewson (* 26. Februar 1939 in London) ist eine britische Schauspielerin auf der Bühne sowie in Film und Fernsehen, die in zahlreichen Komödien mitspielte.

Privatleben[Bearbeiten]

Tewson wurde im Londoner Stadtteil Hampstead geboren. Ihr Vater war Musiker und Mitglied im BBC Symphony Orchestra,[1] ihre Mutter arbeitet als Krankenschwester.[2] Tewson studierte an der Royal Academy of Dramatic Art. Sie zwar in zweiter Ehe mit Henry Newman verheiratet. Die Ehe hielt von 1972 bis Newmans Tod im Jahre 1980. Tewsons erster Ehemann war Leonard Rossiter, die beiden waren von 1959 bis 1961 verheiratet.

Karriere[Bearbeiten]

Tewson ist seit 1957 in der Londoner Theaterszene präsent. Zu ihrem Repertoire gehören Rollen wie u. a. die der Mrs. Pris in Oscar Wildes Stück Ernst sein ist alles. Einem größeren Publikum ist Tewson als Nebendarstellerin in zahlreichen Comedy Fernsehserien bekannt. Einen internationalen Erfolg konnte Tewson mit dem Ensemble der Sitcom Mehr Schein als Sein feiern, die in vielen Ländern der Erde eine große Fangemeinde besitzt. Tewson spielt dort die nervenschwache Elizabeth, eine Nachbarin und Freundin des Snobs Hyacinth Bucket, gespielt von Patricia Routledge. Noch heute ist Tewson in verschiedenen Formaten präsent. Außerdem tourte Tewson mit einer eigenen One Woman Show durch das Land.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. An actress of great importance; Josephine Tewson has starred alongside such comic greats as The Two Ronnies and Patricia Routledge. She talks to Jenny Longhurst about her latest role.. In: South Wales Echo, 25. Mai 2002. Abgerufen am 1. Juni 2014. 
  2. Keeping up appearances with the first player signed by the Rams. In: Derby Telegraph, 3. November 2008. Abgerufen am 1. Juni 2014. 

Weblinks[Bearbeiten]