Josephinenlori

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josephinenlori
Charmosyna josefinae.jpg

Josephinenlori (Charmosyna josefinae)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Unterfamilie: Loris (Loriinae)
Gattung: Zierloris (Charmosyna)
Art: Josephinenlori
Wissenschaftlicher Name
Charmosyna josefinae
(Finsch, 1873)

Der Josephinenlori (Charmosyna josefinae) ist eine Vogelart aus der Familie der Papageien (Psittaciformes).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Gesamtlänge der Vögel beträgt 23 bis 25 Zentimeter. Das Gefieder ist intensiv rot, der Schnabel und die Beine sind orange. Vom Hinterrand des Auges bis über den hinteren Oberkopf und Nacken zieht sich ein schwarzer, blaugestrichelter Fleck. Der Unterbauch, die Flanken und die Beinbefiederung sind schwarz. Mantel und Flügel sind olivgrün. Die Unterflügeldecken sind rot. Es ist ein kleiner mattblauer Bürzelfleck vorhanden. Die äußeren Schwanzfedern sind in der Nähe des Rumpfes grün und werden zur Spitze hin gelb. Die Schwanzunterseite ist gelb.

Weibchen haben im oberen Bürzelbereich einen gelben Fleck. Bei Jungtieren ist im schwarzen Gefieder eine grüne oder blaue Schattierung vorhanden.

Systematik[Bearbeiten]

Der Josephinenlori wurde 1873 als Trichoglossus josefinae erstbeschrieben. Es sind drei Unterarten bekannt:

  • Charmosyna josefinae josefinae (Finsch, 1873) – kommt im Westen Neu-Guineas vom Vogelkop bis zu den Snow Mountains vor.
  • Charmosyna josefinae cyclopum Hartert, 1930 – ist im nördlichen und zentralen Neu-Guinea in den Cyclops Mountains. anzutreffen. Der Unterart fehlt im schwarzen Streifen am Kopfe annähernd jedes Blau und am Bauch ist sie nur schwach dunkel.
  • Charmosyna josefinae sepikiana Neumann, 1922 – lebt im zentralen Neu-Guinea vom Sepik und den Western Highlands bis zum Mount Bosavi im Osten. Die Unterart hat im schwarzen Streifen am Oberkopf eine graue statt blaue Aderung. Die Schwarzfärbung am Bauch ist ausgedehnter.

Lebensraum[Bearbeiten]

Die Art besiedelt Wälder, Waldränder und zum Teil auch Kulturland. Sie ist in Höhenlagen von 760 bis 1770 Metern anzutreffen.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Nahrung des Josephinenloris besteht aus Nektar, Pollen und Blütenknospen. Über das Brutverhalten sind kaum Informationen bekannt.

Gefährdung[Bearbeiten]

Die Art wird von der IUCN als ungefährdet („least concern“) eingestuft.

Belege[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Josephinenlori (Charmosyna josefinae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Charmosyna josefinae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 7. Oktober 2013