Joshua Radin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joshua Radin auf einem Konzert (2006)
Joshua Radin auf einem Konzert (2006)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Simple Times
  UK 9 24.04.2010 (6 Wo.)
  US 34 27.09.2008 (7 Wo.)
The Rock and the Tide
  UK 59 13.08.2011 (… Wo.)
  US 31 30.10.2010 (2 Wo.)
Underwater
  UK 60 11.08.2012 (… Wo.)
  US 37 18.08.2012 (… Wo.)
Singles[1]
I'd Rather Be with You
  UK 11 17.04.2010 (5 Wo.)
  US 82 27.09.2008 (2 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Joshua Radin (* 14. Juni 1974 in Shaker Heights, Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Musiker, Sänger und Autor.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Karriere[Bearbeiten]

Sänger und Gitarrist Joshua Radin ist ein guter Freund des Regisseurs und Schauspielers Zach Braff (Scrubs – Die Anfänger), durch den er stark gefördert wird. Er lernte Braff während seines Kunststudiums an der Northwestern University kennen. Nach seiner Studienzeit arbeitete Radin noch eine zeitlang als Kunstlehrer für fünfte und sechste Klassen.

Als Zach Braff 2003 seinen ersten Film (Garden State) drehte, war auch Joshua Radin dabei, der in einer Szene auch kurz zu sehen ist. Er sagte später, dass ihn die Tatsache, dass sein bester Freund einen Film drehen konnte, dazu gebracht habe, seinen Träumen zu folgen und Songs aufzunehmen. Auf dem grammyausgezeichneten Soundtrack zu Garden State taucht daher noch keine Musik von ihm auf, Joshua nennt dies heute eine große verpasste Chance („huge missed opportunity“).

Anfang 2004 wurde Radins Song „Winter“ in einer Folge der Serie Scrubs – Die Anfänger mit Zach Braff gespielt und erfreute sich großer Beliebtheit, sodass Mitte 2004 Joshuas erste CD „First Between 3rd and 4th“ erschien, eine EP mit sechs Songs. In der Folgezeit wurde seine Musik immer populärer, es folgten musikalische Auftritte in fast allen großen amerikanischen Serien Hits wie zum Beispiel Greys Anatomy, Brothers and Sisters, One Tree Hill, Castle oder Dr. House. Nach seinem musikalischen Auftritt auf dem Soundtrack von Zach Braffs zweitem Film "Der letzte Kuss" entdeckten auch weitere große Filmproduktionsfirmen Radin für sich. So kommt es, dass er unter anderem in den Filmen "Closer" und "Catch and Release" zu hören ist. Mit steigender Popularität häuften sich die Auftritte in Shows des amerikanischen Fernsehen wie The Ellen DeGeneres Show, Conan O'Brien, Jimmy Kimmel, CBS Early Show.

Radins erstes volles Album We Were Here erschien am 7. Februar 2006 zunächst auf iTunes und schaffte es dort bis in die Top 50 (USA), einen Monat später war das Album auch als CD käuflich zu erwerben. Sein Album erzielte großes Lob und einige Kritiker behaupteten "Joshua Radin sagt mehr mit einem Flüstern als die Meisten mit einem Schrei". Die amerikanischen Medien berichteten von ihm als eine Art neuer Nick Drake und Elliott Smith.

Sein erstes Plattenlabel war Sony, mit denen er einen langfristigen Vertrag über mehrere Alben abgeschlossen hatte. Nach der Vorlage seines zweiten Albums wies Sony Radin allerdings darauf hin, dass kein Top-40-Hit auf dem Album sei und lehnten seine Version ab. Darauf kaufte er sich aus dem Vertrag heraus und ist nun bei einem kleinen Indielabel ("MOM+POP") untergekommen.

Ab dem 9. September 2008 ist Joshua Radins zweites Album "Simple Times" zunächst auf iTunes erschienen bevor es ab dem 30. September 2008 in den Plattenläden stand. 2010 erschien das Album auch als UK-Version, auf welcher einige Lieder überarbeitet worden waren.

Am 7. August 2010 bestätigte Radin über Twitter den 12. Oktober 2010 als Veröffentlichungstermin für sein drittes Album "The Rock and the Tide". Die UK-Version seines dritten Albums erschien 2011. Auf dem Album wurde die Titelliste verändert, sowie einige Titel entfernt. Seine Single "I Missed You" erschien nur auf der UK-Version des Albums. Noch im selben Jahr steuerte er den Song "Paperweight" zum Kinofilm Das Leuchten der Stille mit Channing Tatum und Amanda Seyfried bei.

Genre und Trivia[Bearbeiten]

Sein musikalisches Genre ist der amerikanische Folk, deswegen ist es nicht verwunderlich, dass seine Vorbilder Bob Dylan, Cat Stevens sowie Simon and Garfunkel sind. Seine klanglichen Markenzeichen sind vor allem die eingängige, facettenreiche, manchmal verzerrte oder elektronisch bearbeitete Stimme, der auf weiche Gitarrenakkorde sehr reduzierte Sound, der seinen Liedern teilweise Lagerfeueratmosphäre verleiht, sowie das Tempo, welches meistens weit hinter dem – auch schon einmal sehr zügigen – amerikanischen Folk Tempo zurückbleibt. Das populärste Lied „Winter“, was auch das erste Lied war, das bei Scrubs eingespielt wurde, erinnert vor allem wegen des sehr intimen Gesangs stark an Simon and Garfunkel.

Auf seiner letzten Tournee berichtete Joshua, dass er selbst ein neues Genre namens "whisper rock" geschaffen habe.

Während einer Zugabe sprang er ins Publikum und spielte 'unplugged' noch zwei Lieder. Er musste zwar laut singen, aber es kam doch geflüstert bei den Zuschauern an. Den Ausdruck "whisper rock" hat er jetzt in eine Form umgesetzt, die nun als sein Symbol auf seinen Fanshirts zu sehen ist.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2006: We Were Here
  • 2008: Simple Times
  • 2010: The Rock and the Tide
  • 2012: Underwater
  • 2013: Wax Wings

Singles[Bearbeiten]

  • 2004: "Winter"
  • 2005: "Closer"
  • 2006: "The Fear You Won't Fall"
  • 2007: "Only You" (Imogen Heap Mix; exklusiv auf iTunes)
  • 2008: "I'd Rather Be with You"
  • 2010: "Brand New Day"
  • 2010: "Streetlight"
  • 2011: "I Missed You"
  • 2012: "In her eyes"

EPs[Bearbeiten]

  • First Between 3rd and 4th (2004)
  • Live Session (iTunes Exclusive EP) (2006)
  • Unclear Sky (iTunes Exclusive EP) (2008)
  • Songs Under a Streetlight (2010)
  • Free Acoustic EP (2011)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK-Charts / US-Charts

Weblinks[Bearbeiten]