Josip Murn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das gemeinsame Grab von Cankar, Murn und Kette auf dem Friedhof Žale

Josip Murn (Pseudonym: Aleksandrov, * 4. März 1879 in Ljubljana; † 18. Juni 1901 ebd.) war ein slowenischer Lyriker.

Murn besuchte die Sekundarschule in Ljubljana und war als Student Mitglied der oppositionellen Studentenverbindung Zadrugo, der auch Ivan Cankar, Oton Župančič und Dragotin Kette angehörten. Auf Vermittlung von Franja Tavčar, der Frau von Ivan Tavčar, erhielt er ein Stipendium der Handelskammer, das ihm 1898–99 ein Studium an der Handelsakademie in Wien ermöglichte. Bei seiner Rückkehr nach Ljubljana war er bereits an Tuberkulose erkrankt, der er im Juni 1901 zweiundzwanzigjährig erlag.

Murn gilt neben Ivan Cankar, Dragotin Kette und Oton Župančič zu den Begründern der Moderne in der slowenischen Literatur und ist der nach France Prešeren und Edvard Kocbek bedeutendste slowenische Lyriker des 20. Jahrhunderts. Die erste umfassende Sammlung seiner Gedichte gab sein Freund Ivan Prijatelj unter dem Titel Pesmi in romance mit einem einleitenden Essay heraus.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Josip Murn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien