Journal of the History of Ideas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Journal of the History of Ideas (JHI) ist eine Fachzeitschrift zur Ideengeschichte und erscheint seit 1940 vierteljährlich. Die Zeitschrift wurde anfangs über viele Jahrzehnte von der Johns Hopkins University Press verlegt, seit 2006 ist die University of Pennsylvania Press in Philadelphia der Verlag.

Die jetzigen Herausgeber sind Warren Breckman, Martin Burke, Anthony Grafton, Ann Moyer und Donald R. Kelley. Das JHI erscheint in englischer Sprache und ist verpflichtet, Differenziertheit in regionaler Berichterstattung, chronologischer Reihenfolge und methodischer Herangehensweise anzuregen.

Das Journal definiert Geschichte als zugänglich und weltumfassend, das schließt interdisziplinär die Philosophiegeschichte, die Literaturgeschichte, die Kunstgeschichte, die naturwissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Geschichte, die Religionsgeschichte und die Politikgeschichte ein. Es regt auch Forschung an den Schnittpunkten von kultureller und geistiger Geschichte an, zum Beispiel die Geschichte vom Buch und visueller Kultur.

Beiträge im JHI untersuchen oft die Evolution der Ideen und ihren Einfluss auf geschichtliche Entwicklungen. Das in Europa relativ wenig verbreitete Journal wirbt für größere Zusammenarbeit unter Gelehrten in allen Bereichen der kulturellen und geisteswissenschaftlichen Disziplinen.

Weblinks[Bearbeiten]