Ju-Te-Computer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ju-Te-Computer
Aufbau eines Ju-Te-Computers und Eigenbautastatur aus Modelleisenbahntasten
Hersteller Deutschland Demokratische Republik 1949DDR unterschiedlich, Teile mussten selbst beschafft werden
Typ Heimcomputer
Veröffentlichung 07/1987
Produktionsende 02/1991
Neupreis unterschiedlich, Teile mussten selbst beschafft werden
Prozessor U883
Arbeitsspeicher 1KB, 2KB, 8KB oder mehr
Grafik 64×64 (13 Zeichen x 8 Zeilen),
Sound -
Datenträger Kassette, Diskette, Modul
Betriebssystem ES 2.3

Der Ju-Te-Computer (alias: Tiny, JU+TE-Computer, "Comp JU+TE r") war ein Heimcomputer-Bausatz der DDR-Zeitschrift Jugend+Technik (vorgestellt im Zeitraum von Juli 1987 bis Februar 1991). Die Basis des 8-Bit-Mikrocomputers war ein UB8830M Einchipmikrorechner mit integriertem Tiny-MP-Basic. Autor der Zeitschriftenreihe war Dr. Helmut Hoyer.

Für den Ju-Te-Computer gibt es mit JTCEMU auch einen Emulator.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]